Öffentliche Stellenausschreibung – 1 Bürgerbeauftragte/-r / Beauftragte/-r für Menschen mit Behinderung

24.11.2016 10:56 – 17.12.2017 00:00

Im Bereich Oberbürgermeister ist zum 01.02.2017 eine Stelle als Bürgerbeauftragte/-r / Beauftragte/-r für Menschen mit Behinderung zu besetzen.

Anforderungsprofil:

  • Abschluss des 2. juristischen Staatsexamens oder einen Hochschulabschluss (Diplom (Universität) bzw. Master) in der Fachrichtung Verwaltungswissenschaften
  • vertieftes und spezialisiertes Rechtswissen auf dem Gebiet des Kommunal- und Sozialrechts
  • Kenntnis der Verwaltungsgliederung
  • Empathie für Problemlagen von Bürgern und Menschen mit Behinderung
  • Vermittlungs- und Verhandlungsgeschick

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise fügen Sie bitte den Bewerbungsunterlagen in Kopie bei.

 

Das Aufgabengebiet umfasst:

 

  1. Wahrnehmung der Funktion des/der Bürgerbeauftragen, insbesondere:
  • Bearbeitung von Bürgeranliegen, die in Vorsprachen (Bürgersprechstunde), in Schriftform, per Bürgertelefon und E-Mail an den Oberbürgermeister und die/den Bürger- und Behindertenbeauftragte/-n herangetragen werden
  • Vorbereitung der Einwohnerfragestunde in den Ratssitzungen
  • Bearbeitung des Schriftverkehrs des Oberbürgermeisters, soweit er Anliegen von Bürgern, Bürgerinitiativen sowie Vereinen und Verbänden beinhaltet
  • Bearbeitung von Dienstaufsichtsbeschwerden sowie Veranlassung der notwendigen Maßnahmen
  • Kooperation mit den Bürgerbüros der Landtags- und Bundestagsabgeordneten, dem Bürgerreferat in der Thüringer Staatskanzlei und dem Büro des Bürgerbeauftragten des Freistaates Thüringen
  • Öffentlichkeitsarbeit in Abstimmung mit der Abteilung Presse hinsichtlich der zugewiesenen Aufgabenfelder als Bürgerbeauftragte/-r
  1. Prüfung der Zulässigkeit von Anträgen auf Bürgerentscheid (Bürgerbegehren) und Abwicklung des Gesamtverfahrens gemäß § 17 Thüringer Kommunalordnung, u. a.:
  • Durchführung von Abstimmungen mit dem zuständigen Organisationsbereichen der Verwaltung, die der Bürgerentscheid betrifft
  • Erstellung des Bescheides für den Oberbürgermeister und gegebenenfalls Begleitung eines Klageverfahrens beim Verwaltungsgericht
  • Vorbereitung der Entscheidung im Stadtrat im Benehmen mit der Rechtsaufsichtsbehörde
  1. Wahrnehmung der Funktion des Beauftragten für behinderte Menschen mit dem Ziel, Anliegen behinderter Menschen zu bündeln und in die einzelnen Verwaltungsressorts einzubringen, zu koordinieren zwischen Betroffenen und fachlich Verantwortlichen, um Lösungen für die Problemlagen zu finden und Barrieren abzubauen, insbesondere:
  • Ausüben der Wegweiserfunktion für behinderte Menschen durch Öffentlichkeitsarbeit, Presseinformation und Beratung zu rechtlichen Grundfragen
  • Gewährleisten der Zusammenarbeit mit dem kommunalen Beirat für Menschen mit Behinderungen, den Wohlfahrtsverbänden, privaten und öffentlichen Trägern, Selbsthilfegruppen etc.
  • Realisierung der Aufgaben, die dem Beauftragten für Menschen mit Behinderung durch die Satzung des kommunalen Beirats übertragen werden
  • Wahrnehmung der Stimme des Oberbürgermeisters im kommunalen Beirat
  • Führung der Geschäftsstelle des kommunalen Beirats für Menschen mit Behinderung und der Arbeitsgruppe barrierefreies Erfurt
  • Organisation der Vergabe des Gütesiegels barrierefreies Erfurt
  • Mitarbeit in der vom Thüringer Beauftragten für Menschen mit Behinderungen gegründeten Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Beauftragten
  • Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Erfurt zur Erarbeitung wissenschaftlicher Grundlagen für die Arbeit mit behinderten Menschen
  • Öffentlichkeitsarbeit in Abstimmung mit der Abteilung Presse hinsichtlich der zugewiesenen Aufgabenfelder als Beauftragter für Menschen mit Behinderung

Bewertung:  E 13 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 16. Dezember 2016

Hinweise:

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Wenn Sie Ihrer Bewerbung einen frankierten und adressierten DIN A4-Briefumschlag beifügen, werden Ihnen Ihre Bewerbungs­unterlagen zurückgesandt, ansonsten werden sie nach Abschluss des Auswahlverfahrens ordnungsgemäß vernichtet.