Öffentliche Stellenausschreibung – 1 Sachbearbeiter/-in Baurecht/ Ahndung von Verstößen, befristet als Vertretung

26.09.2017 11:14 – 26.10.2017 00:00

Im Bauamt ist zum frühestmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen:
1 Sachbearbeiter/-in Baurecht/ Ahndung von Verstößen, befristet als Vertretung

Anforderungsprofil:

  • Hochschulabschluss (Diplom (FH) oder Bachelor) in einer verwaltungswissenschaftlichen Fachrichtung oder den Abschluss des Fortbildungslehrganges II (FL II)
  • Anwendungsbereite Kenntnisse auf dem Gebiet des Baurechts sowie der Standard- und fachspezifischen Software
  • Kenntnisse der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften, insbesondere VwGO, BGB, OBG, OWiG, BauGB, ThürVwVfG, ThürVwKostG, ThürVwZVG, ThürBO, Bauprüfverordnung, Baugebührenverordnung, Baunutzungsverordnung
  • Engagement, Flexibilität, Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Kommunikationsvermögen und ein freundliches und sicheres Auftreten

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise fügen Sie den Bewerbungsunterlagen bitte in Kopie bei.

Das Aufgabengebiet umfasst:

1. Bearbeitung von Verstößen gegen das Bauplanungs- und Bauordnungsrecht sowie das Denkmalrecht, insbesondere

  • Annahme der Feststellungen von Verstößen gegen das bestehende Recht durch eigene Ermittlungen bzw. durch Hinweise von Sachbearbeitern des Bauamtes oder Dritten
  • Recherche zum Sachverhalt in den Unterlagen bzw. den Datenbanken im Zugriff der Stadtverwaltung, vor Ort sowie durch Rücksprache mit den Sachbearbeitern in der zuständigen Abteilung, ggf. mit Rechtsamt und Thüringer Landesverwaltungsamt
  • Durchführung der Anhörung der Betroffenen
  • Bescheiderstellung einschließlich des Kostenbescheides einschließlich Androhung von Verwaltungszwangsmitteln
  • Überwachung der Erfüllung der Forderungen entsprechend des Bescheides, erforderlichenfalls Anpassung der Maßnahmen
  • Festsetzung der Verwaltungszwangsmittel

2. Bearbeitung von Widersprüchen zu Bescheiden und Kostenbescheiden

  • Prüfung der Widersprüche auf Zulässigkeit und Begründetheit
  • Abhelfen der Widersprüche oder Erarbeitung von Vorlageberichten und Weiterleitung an das Thüringer Landesverwaltungsamt
  • Vorbereitung von Verwaltungsgerichtsverfahren

3. Bearbeitung von Verstößen gegen das Bauplanungs- und Bauordnungsrecht sowie das Denkmalrecht mittels Ordnungswidrigkeitsverfahren, insbesondere

  • Annahme der Feststellungen von Verstöße gegen das bestehende Recht durch eigene Ermittlungen bzw. durch Hinweise von Sachbearbeitern des Bauamtes oder Dritten
  • Recherche zum Sachverhalt in den Unterlagen bzw. den Datenbanken im Zugriff der Stadtverwaltung, vor Ort und durch Rücksprache mit den Sachbearbeitern in der zuständigen Abteilung
  • Durchführung der Anhörung der Betroffenen
  • Erstellung des Bußgeldbescheides und Festsetzung der Bußgeldhöhe
  • Überwachung der Erfüllung der Forderungen entsprechend des Bußgeldbescheides

4. Bearbeitung von Einsprüchen zu Bußgeldbescheiden

  • Prüfung der Einsprüche auf Zulässigkeit und Begründetheit
  • Rücknahme des Bußgeldbescheides oder Erarbeitung von Vorlagen an die Staatsanwaltschaft
  • Vertretung des Amtes bei OWi-Verfahren vor dem Amtsgericht auf Anweisung

5. Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

Bewertung: E 9c TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 25.10.2017 (Von der Übermittlung von Bewerbungen per E-Mail bitten wir Abstand zu nehmen)

Hinweise:

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Wenn Sie Ihrer Bewerbung einen frankierten und adressierten DIN A4-Briefumschlag beifügen, werden Ihnen Ihre Bewerbungs­unterlagen zurückgesandt, ansonsten werden sie nach Abschluss des Auswahlverfahrens ordnungsgemäß vernichtet.