Öffentliche Stellenausschreibung – 1 Sachbearbeiter/-in Veranstaltungen/Events in Teilzeit mit 20 Wochenstunden, befristet als Elternzeitvertretung

30.11.2017 07:24 – 17.12.2017 24:00

In der Kulturdirektion ist zum frühestmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen:
1 Sachbearbeiter/-in Veranstaltungen/Events in Teilzeit mit 20 Wochenstunden, befristet als Elternzeitvertretung

Anforderungsprofil:

  • Hochschulabschluss (Diplom(FH) oder Bachelor) in der Fachrichtung Kulturmanagement bzw. Kulturmarketing, Kommunikationsmanagement oder ein abgeschlossenes Studium in einer artverwandten Fachrichtung mit Schwerpunkt Veranstaltungsmanagement
  • umfassende Kenntnisse der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften, insbesondere im Bereich Finanz-, Vergabe- und Vertragsrecht sowie spezieller Gesetze und Verordnungen des jeweils zuständigen Fachministeriums auf Landes- und Bundesebene
  • Kommunikations-, Koordinierungs- und Innovationsfähigkeit sowie freundliches, sicheres und korrektes Auftreten

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise fügen Sie den Bewerbungsunterlagen bitte in Kopie bei.

Das Aufgabengebiet umfasst:

1. Wahrnehmung von Aufgaben bei der Organisation und Durchführung städtischer Veranstaltungen entsprechend Geschäftsverteilungsplan

  • inhaltliche Konkretisierung der Veranstaltungsplanung und -umsetzung
  • Erstellung der Programme für die einzelnen Veranstaltungsorte sowie Auswahl der entsprechend geeigneten Künstler
  • Inhaltliche Zuarbeit für Verträge mit Partnern und Sponsoren
  • Erarbeitung von Maßnahmen zur öffentlichkeitswirksamen Bewerbung der Veranstaltungen
  • Betreuung der Gesamtveranstaltung während des Durchführungszeitraums sowie Koordinierung der materiell- technischen Umsetzung (z. B. Erstellung der Budgetplanung, Koordinierung der einzelnen Programme und deren Einordnung sowie zur verkehrsorganisatorischen Umsetzung der Veranstaltung)
  • Partnerakquise sowie Zusammenarbeit mit überregionalen Partnern, Ämtern sowie dem Tourismus- und Stadtmarketing etc.

2. Vorbereitung und Erarbeitung bzw. Betreuung veranstaltungsbezogener Publikationen und anderer Druckerzeugnisse sowie Kooperation mit spezifischen externen Dienstleistern

3. Wahrnehmung von Sonderaufgaben auf Weisung

Bewertung: E 9c TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 17.12.2017

Hinweise:

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Digital eingehende Bewerbungen sind aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht zulässig und werden daher nicht berücksichtigt.
  • Wenn Sie Ihrer Bewerbung einen frankierten und adressierten DIN A4-Briefumschlag beifügen, werden Ihnen Ihre Bewerbungs­unterlagen zurückgesandt, ansonsten werden sie nach Abschluss des Auswahlverfahrens ordnungsgemäß vernichtet.