Öffentliche Stellenausschreibung – 1 Fachkraft Bestattungswesen, Bestatter/-in

03.01.2018 15:09 – 02.02.2018 24:00

Im Garten- und Friedhofsamt ist zum frühestmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen:

1 Fachkraft Bestattungswesen, Bestatter/-in

Anforderungsprofil:

1. Erforderlich sind:

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung als Bestattungsfachkraft oder vergleichbare Ausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung im Fachgebiet Bestattungen
  • Fahrerlaubnisklasse B

2. Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften, insbesondere Thüringer Bestattungsgesetz, Vorschriften für technische Anlagen des Krematoriums, Bestattungs-Dienstleistungs-Anforderungen (DIN EN 15017), Vorschriften zum Gesundheitsschutz und der Arbeitssicherheit, Unfallverhütungs- und Hygienevorschriften sowie Ortsrecht (Friedhofssatzung)
  • Korrektes Erscheinungsbild, Einfühlungsvermögen, ausgeprägte psychische und physische Belastbarkeit sowie handwerkliches Geschick
  • Pietätvolles Handeln entsprechend individueller Situationen sowie fachlich und persönlich sicheres Auftreten

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise fügen Sie den Bewerbungsunterlagen bitte in Kopie bei.

 

Das Aufgabengebiet umfasst:

1. Durchführung von Urnenbeisetzungen; Mitwirkung bei Erdbestattungen, insbesondere:

  • Koordination und Wahrnehmung aller erforderlicher Vorbereitungsarbeiten zu Urnenbeisetzungen
  • Urnenbeisetzung begleiten und durchführen (u. a. Ablaufplanung zur Trauerfeier an Hand vorgegebener Checkliste prüfen und umsetzen, Trauernde in der Trauerhalle empfangen, Kondolenz aussprechen und gemeinsam mit dem Redner/Geistlichen zur Grabstätte geleiten, dabei ggf. auch auf nicht geplante Besonderheiten/Wünsche reagieren, Bedienung der Musikanlage und ggf. Bildübertragungstechnik)
  • Koordinierung, Vorbereitung und Durchführung von Beisetzungen in Urnengemeinschafts-anlagen, einschließlich Kontrolle der Beisetzungspapiere und Urnen auf Vollständigkeit in Zusammenarbeit mit den Sachbearbeitern „Bestattungswesen“
  • Ausgrabungen von Urnen für Umbettungen oder Versand sowie sachgemäße Ausgabe von Urnen an externe Bestattungsinstitute und Durchführung von Exhumierungen
  • Trägerleistungen bei Erdbestattungen sowie Überführung von Verstorbenen und Urnen innerhalb des Stadtgebietes bzw. in andere Städte und Gemeinden

2. Aufgabenwahrnehmung für die Sachgebiete "Hauptfriedhof" und "Bestattungsinstitut, wie u.a.:

  • Grünpflege- und Mäharbeiten, Unterhaltung von Grabanlagen, Transportarbeiten, Grabstättenräumung, Winterdienst vor Bestattungen
  • Betreuung von Trauerfeiern einschließlich der Musikeinspielungen und ggf. Bedienung der Bildübertragungstechnik sowie Mitwirkung bei der Aufbahrung
  • Bereitschaftsdienst im Zusammenhang mit der Verstorbenenabholung

3. Wartung und Pflege zugewiesener Fahrzeuge und der technischen Ausrüstung, insbesondere

  • Transporter, PKW, elektrischer Sargwagen, Notstromaggregat, usw.
  • ggf. kleinere Reparaturarbeiten durchführen
  • Kontrollbuch für jede Maschine führen, ggf. Arbeitsberichte erstellen

4. Koordination von innerbetrieblichen Sargtransporten (u. a. für amtsärztliche Untersuchungen, Trauerfeiern, Abholungen) und die damit verbundene sachgemäße Bedienung der Kühlhalle

5. Wahrnehmung von Sonderaufgaben auf Weisung sowie Einsatz zur Wochenendarbeit gem. Dienstplan

 

Bewertung: E 5 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 02.02.2018

Hinweise:

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt,
    Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Digital eingehende Bewerbungen sind aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht zulässig und werden daher nicht berücksichtigt.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 16 Abs. 1 Nr. 2 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.