Öffentliche Stellenausschreibung – Technische/-r Sachbearbeiter/-in Objektplanung und Baudurchführung von Buga-Projekten, befristet bis 12/2021

10.04.2018 10:51 – 11.05.2018 24:00

Im Garten- und Friedhofsamt ist zum frühestmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen:
Technische/-r Sachbearbeiter/-in Objektplanung und Baudurchführung von Buga-Projekten, befristet bis 12/2021

Anforderungsprofil:

1. Erforderlich sind:

  • Hochschulabschluss (Diplom (FH) bzw. Bachelor) in der Fachrichtung Landschaftsplanung oder Landschaftsarchitektur
  • Berufserfahrung auf dem Gebiet der Freiraumplanung
  • Fahrerlaubnis Klasse B

2. Wünschenswert sind:

  • Anwendungsbereite Kenntnisse im Bereich des Vergabe- und Vertragsrechts, des Baurechts, des Natur- und Umweltrechts
  • Kenntnis der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften, insbesondere BGB, BauGB, ThürBO, ThürNatG, VOL, VOB, HOAI, Thüringer Nachbarschaftsgesetz, einschlägige technische und planerische Vorschriften/ Richtlinien (insbesondere EU/DIN Normen)
  • Kenntnisse der Standard- und fachspezifischen Software
  • Engagement, Flexibilität, Organisationsvermögen sowie  ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise fügen Sie den Bewerbungsunterlagen bitte in Kopie bei.

 

Das Aufgabengebiet umfasst:

1. Durchführung der Bestandsaufnahme und -bewertung der baulichen Anlagen und Bepflanzungen im Rahmen der Buga-Projekte, insbesondere:

  • Beurteilung des Zustandes der Freiflächen
  • Ableitung von Handlungsbedarfen und Erarbeitung von Entwürfen und Aufgabenstellungen für Sanierungs- und Neubaumaßnahmen
  • Erstellung zugehöriger Finanzierungskonzepte
  • Prüfung der Förderfähigkeit baulicher Maßnahmen sowie Beantragung von Fördermitteln
  • Durchführung von Abstimmungen mit der Buga-Projektleitung und der BUGA GmbH

2. Erstellung von Konzepten/ Objektplanungen zur Gestaltung der Buga-Flächen sowie Wahrnehmung der Leitung und Überwachung diesbezüglicher Baumaßnahmen entsprechend der Leistungsphasen 1-9 der HOAI, u. a.:

  • Durchführung der Grundlagenermittlung, Entwurfs- und Ausführungsplanung
  • Erstellung von Leistungsverzeichnissen
  • Einholung von Koordinierungsgenehmigungen und vorhabenspezifischen Zustimmungen 
  • Erarbeitung von Finanzierungskonzepten und Folgekostenberechnungen
  • Koordinierung der objektspezifischen Zusammenarbeit mit Auftraggebern und Ämtern
  • Wahrnehmung der Baubegleitung und der örtlichen Bauüberwachung

3. Bearbeitung von Planungsvorhaben in Zusammenarbeit mit Planungsbüros, insbesondere:

  • Erarbeitung von fachspezifischen Planungs- und Ingenieurverträgen
  • Vorgabe von Planungsgrundlagen und -kriterien an Planungsbüros
  • Betreuung und Koordinierung der Zusammenarbeit mit den Planungsbüros sowie Prüfung von Planungsrechnungen und fachliche Prüfung von Ausschreibungs- und Planungsunterlagen

4. Objektbezogene Abrechnung für Planungs- und Bauleistungen, u. a.:

  • Nachweis der zweckmäßigen Mittelverwendung insbesondere für geförderte Maßnahmen
  • Erarbeitung zugehöriger Stellungnahmen, Gutachten und Berichte

5. Bearbeitung sonstiger Aufgaben in Verbindung mit den jeweiligen Planungsvorhaben, u. a.:

  • Erarbeitung von Stellungnahmen, Gutachten, Berichten und Statistiken
  • Wahrnehmung von Aufgaben im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit
  • Bearbeitung von Bürgeranfragen und Wahrnehmung von Bürgersprechstunden

Bewertung: E 11 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 11. Mai 2018

Hinweise:

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt,
    Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Digital eingehende Bewerbungen sind aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht zulässig und werden daher nicht berücksichtigt.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 16 Abs. 1 Nr. 2 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.