Öffentliche Stellenausschreibung – Sachbearbeiter/-in Sondernutzung, befristet bis 12/2020

12.04.2018 15:05 – 11.05.2018 24:00

Im Garten- und Friedhofsamt ist zum frühestmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen:

Sachbearbeiter/-in Sondernutzung, befristet bis 12/2020

Anforderungsprofil:

1. Erforderlich sind:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Staatlich geprüfte/-r Techniker/-in in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau
  • Fahrerlaubnis Klasse B

2. Wünschenswert sind:

  • mindestens einjährige Berufserfahrung
  • anwendungsbereite Kenntnisse zur Sicherheit im öffentlichen Verkehrsraum, des allgemeinen Verwaltungsrechts, des Vergaberechts sowie der Standard- und fachspezifischen Software
  • betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse
  • Kenntnis der einschlägigen Bauvorschriften, Landschafts- und Umweltschutzvorschiften, Unfallverhütungsvorschriften der BG, Vorschriften zum Gesundheits- und Arbeitsschutz, Rechts- und Verwaltungsvorschriften des Verwaltungsrechtes und des öffentlichen Finanzwesens, Vertragsrecht, DIN-Vorschriften zum Landschaftsbau, Koordinierungsordnung, ThürGemHV, VOL, Thüringer Vergabeordnung sowie Ortsrecht (insbesondere Grünanlagensatzung/Grünanlagengebührensatzung) und Verwaltungsvorschriften der Stadtverwaltung
  • Zuverlässigkeit, Flexibilität sowie kooperative Arbeitsweise auch im Umgang mit Bürgern

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise fügen Sie den Bewerbungsunterlagen bitte in Kopie bei.

 

Das Aufgabengebiet umfasst:

1. Bearbeitung von Anträgen auf Nutzung öffentlicher Grünflächen gemäß Grünanlagensatzung, insbesondere

  • Prüfung der Antragsunterlagen
  • Durchführung von Objektbegehungen zur Beurteilung der Flächen unter Beachtung der Verkehrssicherungspflicht vor der Sondernutzung einschließlich Zustandsdokumentation
  • Durchführung von Abstimmungen mit dem Antragsteller
  • Prüfung und Erteilung von Auflagen sowie Prüfung der Notwendigkeit von Sicherheitseinbehalten
  • Erstellung der Sondernutzungserlaubnis sowie des Gebührenbescheides
  • Erarbeitung von Stellungnahmen zu Sondernutzungsprüfungen anderer Ämter
  • Wahrnehmung von Teilaufgaben bei der Bearbeitung der Grünanlagensatzung

2. Kontrolle und Durchsetzung der Einhaltung der vertraglichen Inhalte der Sondernutzungserlaubnisse,  u. a.

  • Kontrolle der Objekte zu unterschiedlichen Phasen der Sondernutzung unter Beachtung der Verkehrssicherungspflicht einschließlich Dokumentation
  • Einleitung von Ordnungswidrigkeitsmaßnahmen und Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen bei Verstößen
  • Prüfung und Sicherstellung der ordnungsgemäßen Herstellung des Standorts nach Beendigung der Sondernutzung
  • Durchführung sonstiger Vor-Ort-Begehungen zur Feststellung nicht genehmigter Sondernutzungen und Einleitung entsprechender Maßnahmen

3. Erarbeitung von Stellungnahmen im Zuge von Vorgängen des Grundstücksverkehrs einschließlich Umlegungsverfahren in Zusammenarbeit mit anderen Ämtern, u. a.

  • Prüfung der angegebenen Flächen insbesondere hinsichtlich der derzeitigen Nutzung, eigentumsrechtlicher und vertragsrechtlicher Aspekte sowie im Hinblick auf ggf. betroffene angrenzende Flächen und deren Nutzung
  • Bündelung und Beurteilung der Stellungnahmen der anderen Abteilungen des Amtes sowie Erarbeitung von Stellungnahmen unter Berücksichtigung der Gesamtinteressen des Amtes

4. Bearbeitung und Durchführung von Ausschreibungsverfahren nach VOL, insbesondere

  • fachgerechte Erstellung der Verdingungsunterlagen, Prüfung der Angebote sowie Erarbeitung des  Vergabevorschlags
  • Zusammenstellung der Vertragsunterlagen
  • Überwachung, Kontrolle und Abrechnung der fachgerechten Ausführung der Arbeiten der Fremdfirmen

5. Wahrnehmung sonstiger Aufgaben, u. a.

  • Erstellung von Analysen und Statistiken nach Anforderung
  • Vertretung der Stelle 67.03.0100.060
  • Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

 

Bewertung: E 8 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 11.05.2018

Hinweise:

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt,
    Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Digital eingehende Bewerbungen sind aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht zulässig und werden daher nicht berücksichtigt.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 16 Abs. 1 Nr. 2 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.