Musikschule: Das Jugendgitarrenensemble

Das Jugendgitarrenensemble wurde im Jahre 1991 als „Thüringer Zupforchester Musikschule Erfurt“ von Herbert Dietze gegründet. Seit 2005 wird das Orchester von Holm Köbis in Zusammenarbeit mit Madlen Kanzler, Anna Kermer und Christiane Müller-Linke geleitet.

Die Kinder des Jugendgitarrenensembles mit ihren Instrumenten im Foyer des Opernhauses
Foto: Das Jugendgitarrenensemble auf einer seiner Orchesterfahrten Foto: © Lutz Edelhoff

Kurzvorstellung

Die Mädchen und Jungen des Jugendgitarrenensembles mit ihren Instrumenten während einer Probenpause in Ulm
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / H. Köbis

Seit 2000 nahmen die ca. 25 jungen Musiker regelmäßig erfolgreich am Deutschen Orchesterwettbewerb teil. Im Jahre 2008 in Wuppertal erhielt das Ensemble den 1.Preis als bestes Jugendgitarrenensemble in Deutschland, 2012 belegte den 3., 2016 den 2.Platz.

Im Jahr 2010 errang es beim Gitarren Orchester Festival International (GOFI) in Bad Nauheim den 1. Preis und den Publikumspreis.

1994, 2003 und 2007 gastierte das Orchester zu Proben und Konzerten in Spanien. Sein Repertoire ist breit gefächert und umfasst die gesamte Breite von Originalkompositionen für diese Besetzung, im Zentrum stehen dabei vor allem Stücke Thüringer Komponisten. Im Jahre 2008 wurde die dem Komponisten Baldur Böhme gewidmete CD „Klanggemälde“ produziert.

Mit der Freude am gemeinsamen Musizieren leisten die meist jugendlichen Mitglieder mit ihren öffentlichen Konzerten einen Beitrag zum kulturellen Leben in der Thüringer Landeshauptstadt Erfurt.

Leitung:

Herr Köbis

Proben:

Donnerstag, 17:00 Uhr
Turniergasse 18, Saal

Die Urkunde vom 9.Deutschen Orchesterwettbewerb bestätigt es: 23 von 25 Punkten, Prädikat "hervorragend" und 2.Platz für das Erfurter Jugendgitarrenensemble
Bild: Die Wettbewerbsurkunde Bild: © Stadtverwaltung Erfurt / J. Nedeß

Im Mai 2016 gelang dem Orchester ein Riesenerfolg: Prädikat „Hervorragend“ und 2. Platz beim 9. Deutschen Orchesterwettbewerb in Ulm