talentCAMPus

"Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung"

Das Projekt im Einzelnen

Eine Zeichnung der Buchstaben, die das Wort "talentCAMPus" ergeben. Künstler: Andreas Jäckel, Leiter der Erfurter Malschule, Volkshochschule Erfurt.
Grafik: © Stadtverwaltung Erfurt

Mit dem Programm "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) außerschulische Angebote der kulturellen Bildung. Diese richten sich vorrangig an Kinder, Jugendliche und geflüchtete junge Erwachsene, die aufgrund ihrer finanziellen, familiären oder sonstigen Situation Bildungsbarrieren erfahren. Durch die aktive Beschäftigung mit Kunst und Kultur erleben die jungen Menschen persönliche Wertschätzung, sie entwickeln neue Perspektiven und erlernen wichtige Fähigkeiten für ein erfolgreiches und selbstbestimmtes Leben.

Der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV) beteiligt sich mit seinem talentCAMPus-Konzept an dem größten Förderprogramm der kulturellen Bildung in Deutschland.

talentCAMPus Ferien

Der talentCAMPus Ferien ist ein ganztägiges innovatives Bildungsangebot, das sich an Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 18 Jahren richtet. Die Angebote werden vor Ort durch ein gemeinsames Bündnis für Bildung aus mindestens drei Kooperationspartnern entwickelt und umgesetzt. Die Volkshochschule Erfurt führt diese in den Oster-, Sommer- und Herbstferien durch.

talentCAMPus plus

Der talentCAMPus plus ist ein ganztägiges Bildungsangebot  mit einer Laufzeit von 3 bis 10 Wochen für unbeschulte geflüchtete Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren. Die zwei grundlegenden Bildungsbausteine sind Sprachförderung und Angebote aus dem Bereich kultureller Bildung. Die Volkshochschule Erfurt führt diese Kurse zweimal jährlich durch.

Weitere Informationen

Krüger
Projektmitarbeiterin TalentCampus
work
Schottenstraße 7
99084 Erfurt

Schottenstraße 7, 99084 Erfurt