Projekt "Jugend stärken im Quartier" in Erfurt

Mehrere Personen stehen im Festsaal
Foto: Die Projektteilnehmer des Programms im Rahmen der Auftaktveranstaltung im Festsaal des Rathauses Erfurt. Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Inhalte

Frau Thierbach am Rednerpult vor einer leinwand im Festsaal
Foto: Die Bürgermeisterin Frau Thierbach hält bei der Eröffnungsveranstaltung "Jugend stärken im Quartier" eine Rede im Festsaal des Erfurter Rathauses. Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Das ESF-Programm „Jugend stärken im Quartier“ unterstützt junge Menschen im Alter von 12 bis 26 Jahren mit und ohne Migrationshintergrund beim Übergang von der Schule in den Beruf mit

  • aufsuchender Jugendsozialarbeit,
  • Beratung und
  • Einzelfallhilfe.

Ziel

Ziel ist es, auf dem Weg in Richtung Ausbildung und Arbeit individuelle Hürden zu überwinden und eine schulische, berufliche und soziale Integration zu ermöglichen.
Ergänzend können Mikroprojekte durchgeführt werden, die neben der Kompetenzentwicklung der Jugendlichen auch der Aufwertung des Wohnumfelds dienen.

Förderung

Das Projekt wird im Rahmen des Programms „Jugend stärken im Quartier“ durch

  • das Bundesministerium für Familie, Frauen und Jugend (BMFSFJ),
  • das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und
  • den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Ein runder Tisch mit Infomaterial
Foto: Infostand zur Auftaktveranstaltung des Projektes "Jugend stärken im Quartier" Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Angebote

  • Case Management
  • Aufsuchende Jugendsozialarbeit
  • niedrigschwellige Beratung/Clearing
  • Mikroprojekte

Der zentrale Baustein des Programms ist das Case Management, eine intensive und langfristige sozialpädagogische Einzelfallhilfe und Begleitung junger Menschen.
Weitere Bausteine sind die aufsuchende Jugendsozialarbeit und die niedrigschwellige Beratung als „erste Anlaufstelle“ und zur Klärung des weiteren Unterstützungsbedarfes.

Darüber hinaus können junge Menschen im Rahmen von Mikroprojekten eigene Projektideen im Stadtteil entwickeln und umsetzen. Dabei erhalten sie professionelle Unterstützung durch die Träger Komed e. V., Plattform e. V. und Naturfreundejugend Erfurt. Mikroprojekte fördern Kompetenzen junger Menschen, führen an weitere Unterstützungsangebote heran, verbessern das soziale Miteinander im Stadtteil und tragen zur Aufwertung des öffentlichen Raumes bei.

Koordinierung

Träger des Projektes „Jugend stärken im Quartier“ ist die Stadtverwaltung Erfurt. Das Jugendamt ist für die Koordinierung der einzelnen Projektbausteine verantwortlich.

Garlik
work
Berliner Straße 26
99091 Erfurt

Berliner Straße 26, 99091 Erfurt

Teilprojekte

Schwabe
Erfurter Brücke Süd- Ost
work
Regierungsstraße 37
99084 Erfurt

Regierungsstraße 37, 99084 Erfurt
Fuchs
Erfurter Brücke Süd- Ost
work
Regierungsstraße 37
99084 Erfurt

Regierungsstraße 37, 99084 Erfurt
von Cysewski
Knotenpunkt
work
Magdeburger Allee 102
99086 Erfurt

Magdeburger Allee 102, 99086 Erfurt
Forthaus
TalentIHRt Erfurt!
work
Sofioter Straße 38
99091 Erfurt

Sofioter Straße 38, 99091 Erfurt
Pathmanathan
work
Magdeburger Allee 11
99086 Erfurt

Magdeburger Allee 11, 99086 Erfurt
Präger
Stadtteilzentrum Herrenberg
work
Stielerstraße 3
99099 Erfurt

Stielerstraße 3, 99099 Erfurt
Pastuschka/ Friedrich/ Schäfer
work
Gotthardtstraße 21
99084 Erfurt

Gotthardtstraße 21, 99084 Erfurt