Ausgezeichnete Internetseiten für Kinder und Jugendliche

Erfurter Netcode

Der Erfurter Netcode e. V. ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der sich für die Qualität von Kinderseiten im Internet einsetzt, ein Bewusstsein für die Bedeutung qualitativ hochwertiger Internetseiten für Kinder schaffen will und ein Siegel für herausragend positive Angebote vergibt. Der Erfurter Netcode ist eine Initiative der Landesmedienanstalten, der evangelischen und katholischen Kirche, der Karl-Kübel-Stiftung für Kind und Familie sowie weiterer Unterstützer - darunter die Stadtverwaltung Erfurt.

Das übergeordnete Ziel des Erfurter Netcode ist es, Kindern das Internet als Lebensraum zu eröffnen, der die Qualität hat, ihnen lehrreiche, genussvolle und identitätsstiftende Erfahrungen im sozialen Miteinander zu ermöglichen. Der Erfurter Netcode sucht die medienethische Auseinandersetzung mit den Anbietern und regt die Entwicklung von Qualitätsstandards an.

Der Verein fördert die Qualität von Kinderseiten im Internet und vergibt das anerkannte Qualitätssiegel "Erfurter Netcode" für herausragende Internetangebote für Kinder. Ziel des Netcode-Siegels ist es, den Anbietern eine imagewirksame Orientierung zu bieten, den Eltern gute und sichere Internetseiten für ihre Kinder zu empfehlen und den Kindern kindgerechte und interessante Seiten zu öffnen sowie einen breiten Diskussionsprozess mit Anbietern, Nutzern, Eltern, Pädagogen und der interessierten Öffentlichkeit über die Kriterien von qualitätsvollen Angeboten für Kinder zu führen.

Gütesiegel Erfurter Netcode

Das Siegel zeichnet Anbieter aus, die sich über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus engagieren und wird nach der Prüfung des Angebotes durch einen unabhängigen Siegelausschuss vergeben. Das springendes Känguru, welches zum einen Schutz, Geborgenheit im Beutel der Mutter, zugleich aber auch frühe Selbstständigkeit und die Fähigkeit von Ort zu Ort zu springen symbolisiert, darf dann von dem ausgezeichneten Internetangebot auf deren Seiten veröffentlicht werden und ist so ein erkennbares Zeichen für die Qualität der angebotenen Inhalte, der Gestaltung und der medienpädagogischen Grundüberlegungen.

Am 24. Februar 2005 ist erstmals das Gütesiegel Erfurter Netcode an besonders gut gemachte Internetseiten für Kinder und Jugendliche vergeben worden. Wesentliche Kriterien für die Vergabe sind neben der kind- und jugendgemäßen Gestaltung die Beachtung der Jugendschutzbestimmungen, die Vermittlung von Medienkompetenz, der Umgang mit Werbung sowie der Datenschutz.