Thüringer Integrationspreis

Integration braucht Engagement

In Thüringen leben Menschen unterschiedlicher Herkunft. Das macht unser Bundesland vielfältiger, bunter, wirtschaftlich erfolgreicher, weltoffener und l(i)ebenswerter.

Das Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen kann aber auch schwierig sein, wenn wir wenig voneinander wissen und uns missverstehen, wenn Vorurteile und Ängste uns den Weg zueinander verstellen, wenn Sprache keine Brücke, sondern eine Barriere bildet.  

Deshalb brauchen wir Integration. Gelungene Integration bedeutet gleichberechtigte Teilhabe in wirtschaftlicher, sozialer, kultureller und politischer Hinsicht. Integration fordert alle Thüringer – egal ob sie hier geboren, oder aus einem anderen Land gekommen sind. Integration braucht Engagement, Offenheit und Rücksichtnahme. Integration ist einfach und schwer zugleich.  

An Integration wirken viele mit: Migrantinnen und Migranten, Vereine und Verbände, Behörden und Ämter, Kitas, Schulen, Hochschulen, Bildungsträger, Unternehmen, Gewerkschaften, Kirchen, Initiativen, Politik, Medien und engagierte Einzelne.  

Um Engagement für eine gelungene Integration in Thüringen zu würdigen, sichtbar zu machen und zu stärken, hat die Ausländerbeauftragte des Freistaats beschlossen, einen Integrationspreis des Landes auszuloben. Dieser Preis soll bürgerschaftliches Engagement, gute Ideen und erfolgreiche Praxis in der Integrationsarbeit würdigen, Ansporn für weitere Aktivitäten sein und positive Beispiele ins Licht der Öffentlichkeit rücken. 

Was kann ausgezeichnet werden?

Ausgezeichnet werden kann jede Art von Engagement für eine verbesserte Integration von Zugewanderten und für das interkulturelle Zusammenleben.  

Die Bewerbung sollte eine aussagefähige Beschreibung von Idee, Zielen und Umsetzung des Vorhabens enthalten.  

Fotos, Videos u. a. Medien können zur Präsentation eingesetzt werden. Insbesondere ist darzustellen, wie das Engagement integrationsfördernd wirkt und in welcher Weise die aktive Mitwirkung von Einheimischen und Zugewanderten befördert wird. Das Vorhaben sollte nicht vor 2012 begonnen haben und kann, muss aber nicht, abgeschlossen sein.

Wer kann ausgezeichnet werden?

Ausgezeichnet werden können Vereine, Initiativen, Unternehmen, Einrichtungen (Kitas, Schulen, Hochschulen u. a.), Kommunen und Einzelpersonen, die einen kreativen und wirksamen Beitrag zur Integration von Migranten leisten. 

Wie wird ausgezeichnet?

Die Preisträgerinnen und Preisträger werden von einer Jury, bestehend aus den Mitgliedern des Integrationsbeirates des Freistaats Thüringen, ausgewählt. 

Der Integrationspreis ist mit insgesamt 6.000 Euro dotiert.

  • 1. Preis 3.000 Euro 
  • 2. Preis 2.000 Euro
  • 3. Preis 1.000 Euro.

Bewerben Sie sich bis 31. Juli 2014 für den Integrationspreis des Freistaats Thüringen oder schlagen Sie das überzeugende Engagement anderer vor.

Die Preisverleihung erfolgt im November 2014 in Erfurt im Rahmen einer Festveranstaltung.

Kontakt

Petra Heß
Ausländerbeauftragte
work
Werner-Seelenbinder-Straße 6
99096 Erfurt

Werner-Seelenbinder-Straße 6, 99096 Erfurt