Berufsorientierte Sprachkurse der Volkshochschule (ESF-BAMF-Kurse)

Um Arbeit zu finden und erfolgreich im Beruf zu sein, sind gute Deutschkenntnisse wichtig. Es gibt daher spezielle Kurse, in denen Sie berufsbezogenes Deutsch lernen können.

Kontakt

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bietet die Kurse „Deutsch für den Beruf“ kostenlos für Menschen mit Migrationshintergrund im so genannten ESF-BAMF-Programm an. Die Kurse verbinden Deutschunterricht, berufliche Qualifizierung und die Möglichkeit, einen Beruf durch ein Praktikum näher kennenzulernen.

Nathanael
Sozialpädagogin

Berufsorientierte Sprachkurse in der Volkshochschule Erfurt

Was beinhaltet der Kurs?

An der Volkshochschule Erfurt werden berufsorientierte Sprachkurse durchgeführt, die vom Europäischen Sozialfond (ESF) und vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert werden.

Ziel dieser ESF-BAMF-Kurse ist die sprachliche und fachliche Qualifizierung, um auf dem Arbeitsmarkt leichter eine Stelle zu finden oder eine Berufsausbildung bzw. ein Studium zu beginnen.

Qualifizierung

Der Qualifizierungsteil besteht aus drei Teilen:

  • Fachunterricht
  • Praktikum
  • Betriebsbesichtigungen

Die drei Teile der Qualifizierung richten sich nach Ihren Vorkenntnissen und dem, was Sie in Ihrer zukünftigen Beschäftigung brauchen.

Der Fachunterricht besteht aus allgemeiner und spezieller Berufskunde und Bewerbungstraining. Auch können Sie mathematische und EDV-Kenntnisse neu erwerben oder auffrischen. Der Fachunterricht soll möglichst schnell mit einer praktischen Tätigkeit verbunden werden, bei der Sie das Gelernte erproben und erweitern können. All dies wird durch den Deutschunterricht intensiv unterstützt und begleitet. Durch die Betriebsbesichtigungen lernen Sie die Arbeitswelt kennen und können sich vielleicht sogar ein Bild davon machen, wie Ihr zukünftiger Arbeitsplatz aussieht.

Voraussetzungen

  • Migrationshintergrund

Inhalt der Maßnahme

  • Ausbau der vorhandenen Sprachkenntnisse bis Stufe B2 + Beruf
  • Berufsbezogener Deutschunterricht
  • Zertifikat  bis „Deutsch B2 + Beruf“

420 Stunden berufsbezogener Deutschunterricht

Im berufsbezogenen Deutschunterricht lernen Sie genau das Vokabular, die Grammatik und die Redewendungen, die Sie brauchen, um sich mit Kolleginnen und Kollegen, Kunden und Vorgesetzten zu verständigen.

Ein weiterer Schwerpunkt der Kurse ist die Schriftsprache. Sie lernen zum Beispiel, wie man aus Texten schnell die richtigen Informationen entnimmt oder was Sie beim Schreiben von E-Mails und Briefen beachten müssen. Der Deutschunterricht unterstützt und begleitet den Quali­fizierungsteil, vermittelt aber auch Deutschkenntnisse für das Berufsleben allgemein. Viele dieser neuen Kenntnisse werden für Sie auch im Privatleben nützlich sein.

150 Stunden Fachtheorie:

  • Erwerb von EDV-Grundkenntnissen in Word und Excel
  • Einführung in die Buchführung (Lohn, Gehalt, Beschaffungswesen)
  • Behandlung von Themen wie Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Rahmenbedingungen am Arbeitsmarkt, Globalisierung, Wissens– und Informationsgesellschaft, Lernstrategien etc.
  • Besprechung von Bewerbungsstrategien (Auswahltest und Vorstellungsgespräch)
  • Vermittlung von berufsbezogenen Grundkenntnissen und Grundfertigkeiten
  • Interkulturelle Kompetenz und Konfliktmanagement

144 Stunden Praktikum:

  • Berufliche Orientierung
  • Kennenlernen der deutschen Arbeitswelt, Umgang mit Kollegen
  • Anwendung der im Unterricht erworbenen Berufssprachkenntnisse
  • Erkennen der eigenen Stärken und evtl. Schwächen

16 Stunden Betriebsbesichtigung:

  • Besuch verschiedener Betriebe und Institutionen
  • Kennenlernen von Arbeitsabläufen und Kommunikationsstrukturen
  • Vermittlung von Kenntnissen über den regionalen Arbeitsmarkt

Beginn/Dauer der Maßnahme

Die Kurse beginnen voraussichtlich im Frühjahr und Herbst des laufenden Jahres. Die Kursdauer beträgt sechs Monate, Montag bis Freitag, täglich von 08:30 bis 13:30 Uhr.

Was kostet die Teilnahme am Deutschkurs?

Die Teilnahme am berufsbezogenen Deutschkurs ist für Sie kostenlos.

Nähere Informationen hierzu erhalten Sie von der Volkshochschule zu Beginn des Kurses.