Sperrung der Meister-Eckehart-Straße für die Kfz-Durchfahrt

Information zur Umsetzung der Sperrung Meister-Eckehart-Straße ab 1. Juli 2014 als ein Baustein des Verkehrsentwicklungsplans Innenstadt

Baustein auf dem Weg zur Begegnungszone

Auf dem Foto ist die durch eingehäkelte Poller abgegrenzte Einengung in der Meister-Eckehart-Straße zu sehen.
Foto: Einengung in der Meister-Eckehart-Straße Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Der vom Stadtrat am 18.07.2012 beschlossene Verkehrsentwicklungsplan Innenstadt beinhaltet als einen wichtigen Baustein auf dem Weg zur Begegnungszone die Unterbindung der Durchfahrt für den Kfz-Verkehr in der Meister-Eckehart-Straße im Abschnitt zwischen Predigerstraße und Marstallstraße. Ziel der Maßnahme ist die konsequente Fortführung der Verkehrsberuhigung in der Erfurter Altstadt um die Aufenthaltsqualitäten auf den Straßen und Plätzen für die Bewohner, Kunden und Besucher weiter zu erhöhen.

Die Unterbindung der Kfz-Durchfahrt erfolgt zum 1. Juli 2014 mittels einer Pollersperre am nördlichen Ende der vorhandenen Fahrbahnverengung zwischen den Gebäuden des Evangelischen Ratsgymnasiums. Pkw und Lieferwagen können vor der Pollersperre auf der Fahrbahn wenden. Dem Lieferverkehr mit Lkw stehen als Wendemöglichkeiten die Umfahrt Marstallstraße - Meister-Eckehart-Straße - Regierungsstraße und für eine T-Wende die Einmündung Predigerstraße/ Meister-Eckehart-Straße/ Paulstraße zur Verfügung.

Am 4. Juni 2014 fand in Vorbereitung der Maßnahme eine Informationsveranstaltung im Rathaus statt, die sich an die von der Sperrung der Meister-Eckehart-Straße für die Kfz-Durchfahrt betroffenen Anwohner, Grundstückseigentümer, Händler und Gewerbetreibenden richtete. In deren Rahmen wurden die Regelungen erläutert und individuelle Fragen beantwortet. Die zur Informationsveranstaltung gezeigte Präsentation sowie ein Informationsfaltblatt sind zum Nachlesen verfügbar (siehe Downloads).

Zur Auswertung der Maßnahme waren Interessierte am 3. November 2014 erneut ins Rathaus zu einer Diskussionsveranstaltung eingeladen. Mittels Präsentation wurden die Umsetzung der Maßnahme Sperrung der Meister-Eckehart-Straße für die Kfz-Durchfahrt und eine Bewertung der Auswirkungen erläutert. Im Sinne einer Erfolgskontrolle wurde diskutiert, inwieweit die Maßnahme zu den Zielen der Kernidee "Begegnungszone Innenstadt" beiträgt und welche nachteiligen Auswirkungen zu verzeichnen sind. Die Stadtverwaltung stellte unter anderem auch die Auswertung von Verkehrserhebungen, die vor und nach der Umsetzung der Maßnahme in den maßgeblich von der Sperrung betroffenen Straßen erfolgten, vor. In einem abschließenden Fazit der Stadtverwaltung wurde eingeschätzt, dass sich die Maßnahme entsprechend der vorgenommenen Auswertung und auch im Ergebnis der kontroversen Diskussion während der Informationsveranstaltung grundsätzlich bewährt hat.