Fahrzeugzulassung - Kennzeichenübernahme vom Altfahrzeug auf das Neufahrzeug

Information zu der Leistung

Es ist möglich das bisherige Kennzeichen von dem Altfahrzeug auf das Neufahrzeug am selben Tag zu übernehmen. Dazu muss nacheinander das Altfahrzeug außer Betrieb gesetzt und das Neufahrzeug zugelassen werden. Bitte beachten Sie, dass mit dem Altfahrzeug keine Rückfahrten nach Außerbetriebsetzung erfolgen dürfen, da das Kennzeichen bereist dem Neufahrzeug zugeteilt ist.

Auf Verlangen der Zulassungsbehörde ist das Fahrzeug zur Identifizierung vorzuführen.

Die Fahrzeugzulassung kann auch durch eine bevollmächtigte Person erfolgen. Dazu ist eine schriftliche Vollmacht (im Original) und ein Personaldokument (auch als Kopie) des Fahrzeughalters erforderlich.

Bei Vorsprache eines Bevollmächtigten muss das SEPA-Lastschriftmandat durch den Fahrzeughalter selbst unterschrieben und zur Zulassung vorgelegt werden.

Ist der Fahrzeughalter des Altfahrzeugs nicht identisch mit dem Fahrzeughalter des Neufahrzeugs ist eine formlose schriftliche Bestätigung über die Kennzeichenübernahme des Fahrzeughalters des Altfahrzeugs erforderlich.

Eine Zulassung kann dann nicht erfolgen, wenn Zahlungsrückstände bei der Kfz-Steuer oder bei Gebühren aus dem Sachgebiet Kfz-Angelegenheiten bestehen.

Benötigte Unterlagen

Ansprechpartner

Information Bürgeramt

Zuständige Stelle

Weitere Leistungen in der Kategorie Auto und Fahrerlaubnis