Saisonkennzeichen bzw. Änderung des Saisonzeitraumes

Information zu der Leistung

Der Betriebszeitraum des Saisonkennzeichens muss mindestens 2 Monate und darf höchstens elf Monate umfassen. Das Fahrzeug darf auf öffentlichen Straßen nur während des angegebenen Betriebszeitraums in Betrieb genommen oder abgestellt werden.

Diese Änderung kann auch durch eine bevollmächtigte Person beantragt werden.

Bitte beachten Sie, dass mehr als acht Stellen (Buchstaben und Ziffern) auf einem Kennzeichen unzulässig sind.

Eine Zulassung kann dann nicht erfolgen, wenn Zahlungsrückstände bei der Kfz-Steuer oder bei Gebühren aus dem Sachgebiet Kfz-Angelegenheiten bestehen.

Auch Oldtimerkennzeichen können ab dem 01.10.2017 als Saisonkennzeichen zugeteilt werden.

Benötigte Unterlagen

Fahrzeug ist bereits im Zulassungsbezirk Erfurt zugelassen
  • bisherige Kennzeichen
  • Zulassungsbescheinigung Teil I bzw. Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief
  • Nachweis der gültigen Hauptuntersuchung (Protokoll oder auf der Zulassungsbescheinigung Teil I bzw. dem Fahrzeugschein)
  • elektronische Versicherungsbestätigung (eVB) für ein Saisonkennzeichen
  • Bundespersonalausweis oder Reisepass der Bundesrepublik Deutschland
  • ggf. andere Personaldokumente

Ist das Fahrzeug auf eine Firma zugelassen, sind zusätzlich Firmenunterlagen vorzulegen.

Fahrzeug soll mit Saisonkennzeichen zugelassen oder nach Erfurt umgeschrieben werden

Kosten

Die Gebühren richten sich nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOst) und werden einzelfallbezogen berechnet:

Fahrzeug ist bereits im Zulassungsbezirk Erfurt zugelassen
  • mindestens 27,80 EUR zzgl. der Kosten für das Prägen der Kennzeichentafeln
Fahrzeug soll mit Saisonkennzeichen zugelassen oder nach Erfurt umgeschrieben werden

Ansprechpartner

Information Bürgeramt

Zuständige Stelle

Weitere Leistungen in der Kategorie Auto und Fahrerlaubnis