Sicherungsübereignung - Eintragung einer Sicherungsübereignung zum Fahrzeug in die Fahrzeugregister

Information zu der Leistung

Der Eigentümer oder Verfügungsberechtigte über eine Zulassungsbescheinigung Teil II kann diese Verfügungsberechtigung in das örtliche und zentrale Fahrzeugregister eintragen lassen.

Somit kann eine Umschreibung des Fahrzeugs auf einen Dritten oder die Ausfertigung einer neuen Zulassungsbescheinigung Teil II nur mit Einwilligung des Eigentümers bzw. Verfügungsberechtigten erfolgen.

Bitte beachten Sie, dass nach Beendigung der Fahrzeugfinanzierung und Aushändigung der Zulassungsbescheinigung Teil II die Löschung der Sicherungsübereignung beantragt werden muss.

Hinweis

Aus technischen und organisatorischen Gründen können am Samstag Anträge auf Eintragung einer Sicherungsübereignung nicht bearbeitet werden.

Benötigte Unterlagen

Die Eintragung der Sicherungsübereignung wird persönlich beantragt
  • Antrag auf Eintragung einer Sicherungsübereignung
  • Finanzierungsvereinbarung
  • Zulassungsbescheinigung Teil II bzw. Fahrzeugbrief
Die Eintragung der Sicherungsübereignung wird schriftlich beantragt
  • Antrag auf Eintragung einer Sicherungsübereignung
  • Kopie der Finanzierungsvereinbarung
  • Kopie der Zulassungsbescheinigung Teil II bzw. des Fahrzeugbriefes

Kosten

Die Gebühren richten sich nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOst) und werden einzelfallbezogen berechnet:

Eintragung und Löschung:    jeweils 5,10 EUR

Ansprechpartner

Information Bürgeramt

Zuständige Stelle

Weitere Leistungen in der Kategorie Auto und Fahrerlaubnis