Zuteilung verkleinertes Kennzeichen (Leichtkraftradkennzeichen) oder Kennzeichen in Engschrift

Information zu der Leistung

Das Fahrzeug ist zwingend zur Bestimmung der entsprechenden Kennzeichengröße in der Zulassungsbehörde vorzuführen.

Enthält die bisherige Zulassungsbescheinigung Teil I bzw. der Fahrzeugschein oder das Gutachten nach § 13 EG-FGV bzw. § 21 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (Vollgutachten) einen Hinweis auf die Kennzeichengröße, entfaltet diese Angabe keinen Rechtsanspruch auf Zuteilung eines Kennzeichens in Engschrift oder eines hinteren verkleinerten zweizeiligen Kennzeichens (Leichtkraftradkennzeichen).

Wird durch die Zulassungsbehörde festgestellt, dass die Anbringung vorschriftsmäßiger Kennzeichen technisch nicht möglich ist, kann die Zulassungsbehörde Kennzeichen in Engschrift genehmigen; dies gilt nicht, wenn durch nachträgliche Änderungen oder den Anbau von Zubehör die Anbringung vorschriftsmäßiger Kennzeichen nicht mehr möglich ist.

Wird durch die Zulassungsbehörde festgestellt, dass die Anbringung eines vorschriftsmäßigen hinteren Kennzeichens technisch nicht möglich ist, kann die Zulassungsbehörde eine Ausnahme zum Führen eines verkleinerten zweizeiligen Kennzeichens (Leichtkraftradkennzeichen) genehmigen; dies gilt nicht, wenn durch nachträgliche Änderungen oder den Anbau von Zubehör die Anbringung eines vorschriftsmäßigen Kennzeichens nicht mehr möglich ist.

Ausnahmegenehmigungen für verkleinerte zweizeilige vordere Kennzeichen sind grundsätzlich nicht zu vertreten. Ist die Anbringung eines vorschriftsmäßigen vorderen Kennzeichens dennoch technisch nicht möglich, kann vor Zulassung des Fahrzeugs beim Thüringer Landesverwaltungsamt, Weimarplatz 4, 99423 Weimar eine Ausnahme zum Führen eines verkleinerten zweizeiligen Kennzeichens (Leichtkraftradkennzeichen) beantragt werden. Zur Zulassung ist die Vorlage der erteilten Ausnahmegenehmigung zwingend notwendig.

Benötigte Unterlagen

Kosten

Die Gebühren richten sich nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOst) und werden einzelfallbezogen berechnet:

Fahrzeug soll Leichtkraftradkennzeichen zugeteilt werden:

  • 50,00 EUR zzgl. der Zulassungsgebühren

Fahrzeug soll ein Kennzeichen in Engschrift zugeteilt werden:

  • Es werden keine zusätzlichen Gebühren fällig.

Die Kosten für eine Zulassung oder Umschreibung entnehmen Sie bitte den Leistungen Fahrzeugzulassung, Änderung der Halteranschrift nach Zuzug von außerhalb oder Fahrzeugzulassung - Import-Fahrzeuge und EU-Neuwagen.

Ansprechpartner

Information Bürgeramt

Zuständige Stelle

Weitere Leistungen in der Kategorie Auto und Fahrerlaubnis