Ortsteil: Ermstedt

Weit und flach ist die Landschaft auf der Alacher Höhe, wo an dem Flüßchen Nesse das Dorf Ermstedt, im 8. Jahrhundert als "Ermenstat" bezeichnet, liegt.

Inhaltsverzeichnis

Kontakt

Wolfgang Götze
Ortsteilbürgermeister
work
Amtmann-Wincopp-Straße 1
99092 Erfurt

Amtmann-Wincopp-Straße 1, 99092 Erfurt

Sprechzeiten der Ortsteilverwaltung

jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat von 16:00 bis 17:00 Uhr

Neubauer
Ortsteilbetreuer
work
Rumpelgasse 1
99084 Erfurt

Sprechzeiten der Ortsteilbetreuung

jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat von 15:00 bis 17:00 Uhr

Geschichte

Im 14. Jahrhundert begannen die Erfurter, die Hände nach Gütern, Zinsen und Gefällen des Dorfes auszustrecken, dieselben zu erwerben und auch das Lehen dafür übertragen zu bekommen. Außer der Stadt selbst wurden auf diese Weise Erfurter Bürger Grundbesitzer, Zinsinhaber und Gerichtsherr in Ermstedt, bis der Erfurter Rat am Ende des 15. Jahrhunderts alleiniger Herr geworden war.

Ermstedt gehört zu den Dörfern, die auf Grund ihrer gegenüber Erfurt erhöhten Lage als Bergkreisdörfer bezeichnet wurden und von denen Ermstedt bis zum 30jährigen Krieg das wohlhabendste Dorf gewesen war. Am Ende des Krieges - wie so oft im 17. und 18. Jahrhundert - war der Ort verarmt. 50 % der Wohnhäuser lagen wüst, ein Großteil des Ackerlandes war "läde" (unbebaut), das Vieh war geraubt, das bäuerliche Vermögen verloren.

Zu Ermstedt gehörte als Ortsteil seit 1952 bis 2004 das Dörfchen Gottstedt, dessen sehenswerte Kirche einen, wie an den schönen Würfelkapitellen zu sehen ist, romanischen Turm hat.

Die erste urkundliche Erwähnung Ermstedts datiert aus dem Jahr 786. Der Ort hat die Struktur eines Haufendorfes und ist nahezu vollständig von landwirtschaftlichen Nutzflächen umgeben.

Heute sind neben der Agrar-GmbH Ermstedt drei weitere Landwirte im Haupterwerb tätig. Durch die Firma "Geflügel-Schmidt" werden Gänse, Enten und Mastgeflügel aufgezogen. Durch die Firma "Menthe Rühling GbR" werden 260 ha landwirtschaftliche Nutzfläche bewirtschaftet. Am östlichen Ortseingang befindet sich die Gärtnerei Carl.

Mit dem Ziel, ein Bürgerhaus zu schaffen und damit in Ermstedt die Voraussetzungen für das Vereinsleben zu verbessern, sind im Jahr 2003 umfangreiche Umbaumaßnahmen an einer ehemaligen Verkaufsstelle begonnen worden. Heute im Jahr 2010 ist im Rahmen der Dorferneuerung daraus ein herrliches Gebäude entstanden.

In Ermstedt gibt es derzeit den Feuerwehrverein Ermstedt e. V., den Heimatverein Ermstedt e. V. und den SV "Fortuna" Ermstedt e. V.