Unesco-Weltkulturerbe

Öffnungszeiten des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes

Aufgrund einer Weiterbildung ist am 13. und 14. Dezember das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt in der Johannesstraße 171 für den Besucherverkehr geschlossen.

Kontakt

Stürzebecher
Beauftragte für das Unesco-Weltkulturerbe
work
Benediktsplatz 1
99084 Erfurt

Aufgaben

Der Stadtrat der Landeshauptstadt Erfurt hat mit seinem Beschluss Nr. 145/08 vom 10.07.2008 entschieden, den Titel "Unesco-Weltkulturerbe" anzustreben. Inhalt der Bewerbung sollen die einmaligen baulichen Zeugnisse der mittelalterlichen jüdischen Gemeinde Erfurts sein. Dabei handelt es sich um die nahezu vollständig erhaltene Alte Synagoge mit frühesten Bauspuren um 1094 und die Mikwe aus der Zeit um 1250, die durch einen der größten und bedeutendsten Schatzfunde aus mittelalterlich-jüdischem Besitz sowie zeitgenössische Originalhandschriften ergänzt und weiter aufgewertet werden.

Aus der Reihe weniger erhaltener jüdischer Ritualbauten aus dem Mittelalter sticht die Alte Synagoge Erfurt als älteste am vollständigsten erhaltene Synagoge Mitteleuropas heraus. Vergleichbar alte Bauten sind entweder zerstört und wieder aufgebaut oder in deutlich geringerem Umfang noch original erhalten (vgl. Worms, Speyer). Ergänzt wird die Alte Synagoge in ihrer Bedeutung und Aussagekraft durch eine 2007 ergrabene Mikwe, einen weltweit einzigartigen Schatzfund und bedeutende Handschriften aus dem Umfeld der Erfurter jüdischen Gemeinde.

Die Beauftragten für das Unesco-Weltkulturerbe in der Landeshauptstadt Thüringen sind:

  • Frau Dr. Stürzebecher,      Tel: 0361 655-1604, Fax: 0361 655-1609         E-Mail: Welterbe@Erfurt.de
  • Frau Laubenstein,             Tel: 0361 655-1602, Fax: 0361 655-1609         E-Mail: Welterbe@Erfurt.de

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im Internet auf der Seite Das jüdisch-mittelalterliche Erbe in Erfurt.

 



Sprech- und Öffnungszeiten

Verkehrsmittel

Stadtbahn Linie 3, 4, 6 Haltestelle Fischmarkt/Rathaus