Bundestagswahl 1998 - Ergebnisse

Wahlgebiet

Bei der Bundestagswahl am 27.09.1998 stimmten die Wahlberechtigten der Landeshauptstadt Erfurt in zwei Bundestagswahlkreisen ab.

Das alte Stadtgebiet in den Grenzen vor der 1994 durchgeführten Gebietsreform umfasste den Bundestagswahlkreis 300 Erfurt - Stadt. Die im Zuge der Gebietsreform eingemeindeten Ortsteile Alach, Ermstedt, Frienstedt, Mittelhausen, Stotternheim, Schwerborn, Kerspleben, Vieselbach, Linderbach-Azmannsdorf, Büßleben, Niedernissa, Windischholzhausen, Egstedt, Waltersleben, Molsdorf, Tiefthal, Kühnhausen, Hochstedt und Töttelstädt waren dem Wahlkreis 301 Weimar - Apolda - Erfurt-Land zugeordnet.
Für die Stimmabgabe wurden 179 Urnenwahlbezirke gebildet. Die Auszählung der Wahlbriefe erfolgte durch 15 Briefwahlvorstände.

Allgemeines zur Wahl

Zur Wahl des 14. Deutschen Bundestages im Jahr 1998 waren in der Landeshauptstadt Erfurt insgesamt 163 355 Personen wahlberechtigt. Davon nahmen 131 236 Personen ihr Wahlrecht wahr. Von den 17 003 Wahlberechtigten, die einen Wahlschein beantragten, haben 16 543 Wahlberechtigte auch tatsächlich mit Wahlschein gewählt. Das sind 12,6 Prozent der Wähler.

Weitere Informationen erhalten Sie in den Wahlheften.

Erststimmenergebnis für den Wahlkreis 300

Wahlberechtigte: 144 459 Wahlkreisstimmen
Wähler: 115 344 gültige: 113 811
Wahlbeteiligung: 79,8% ungültige: 1 533

 

Säulendiagramm: Darstellung des Erststimmergebnis der Bundestagswahl 1998 im Wahlkreis 300
Grafik: Wahlergebnis der Bundestagswahl von 1998 Grafik: © Landeshauptstadt Erfurt, Stadtverwaltung
Bewerber Partei Stimmen in %
N. Otto CDU 30 450 26,8
C. Schneider SPD 41 567 36,5
T. Thierbach PDS 28 757 25,3
T. Engemann GRÜNE 5 388 4,7
H. Arens F.D.P. 2 049 1,8
andere   5 600 4,9

Im Wahlkreis gewählt ist Carsten Schneider (SPD).

Erststimmenergebnis für den auf Erfurt entfallenden Anteil des Wahlkreises 301

Wahlberechtigte: 18 896 Wahlkreisstimmen
Wähler: 15 892 gültige: 15 581
Wahlbeteiligung: 84,1 % ungültige: 311

 

Säulendiagramm: Darstellung des Ergebnis der Bundestagswahl 1998 im Wahlkreis 301
Grafik: Wahlergebnis der Bundestagswahl von 1998 Grafik: © Landeshauptstadt Erfurt, Stadtverwaltung
Bewerber Partei Stimmen in %
V. Lengsfeld CDU 4 966 31,9
Dr. E. Richter SPD 5 308 34,1
C. Hübner PDS 3 263 20,9
R. Keßner GRÜNE 548 3,5
H.-J. Wiegand F.D.P. 388 2,5
andere   1 108 7,1

 

Zweitstimmenergebnis für den Wahlkreis 300

Wahlberechtigte 144 459 Wahlkreisstimmen
Wähler: 115 344 gültige: 113 988
Wahlbeteiligung: 79,8% ungültige: 1 356

 

Säulendiagramm: Darstellung des Zweitstimmergebnis der Bundestagswahl 1998 im Wahlkreis 300
Grafik: Wahlergebnis der Bundestagswahl von 1998 Grafik: © Landeshauptstadt Erfurt, Stadtverwaltung
Partei Stimmen in %
CDU 26 821 23,5
SPD 39 257 34,4
PDS 30 014 26,3
GRÜNE 6 627 5,8
F.D.P. 3 220 2,8
andere 8 049 7,2

 

Zweitstimmenergebnis für den auf Erfurt entfallenden Anteil des Wahlkreises 301

Wahlberechtigte 18 896 Wahlkreisstimmen
Wähler: 15 892 gültige: 15 606
Wahlbeteiligung: 84,1 % ungültige: 286

 

Säulendiagramm: Darstellung des Zweitstimmergebnis der Bundestagswahl 1998 im Wahlkreis 301
Grafik: Wahlergebnis der Bundestagswahl von 1998 Grafik: © Landeshauptstadt Erfurt, Stadtverwaltung
Partei Stimmen in %
CDU 4 709 30,2
SPD 4 981 31,9
PDS 3 355 21,5
GRÜNE 715 4,6
F.D.P. 607 3,9
andere 1 239 7,9

 

Zweitstimmenergebnis für die Stadt Erfurt insgesamt

Wahlberechtigte 163 355 Wahlkreisstimmen
Wähler: 131 236 gültige: 129 594
Wahlbeteiligung: 80,3% ungültige: 1 642

 

Säulendiagramm: Darstellung des Zweitstimmergebnis der Bundestagswahl 1998 in Erfurt
Grafik: Wahlergebnis der Bundestagswahl von 1998 Grafik: © Landeshauptstadt Erfurt, Stadtverwaltung
Partei Stimmen in %
CDU 31 530 24,3
SPD 44 238 34,1
PDS 33 369 25,8
GRÜNE 7 342 5,7
F.D.P. 3 827 3,0
andere 9 288 7,1

 

Zweitstimmenanteile auf Bundes-, Landes- und Stadtebene

 

Partei Bund Thüringen Stadt Erfurt
Zweitstimmergebnis in Prozent
CDU 35,1 28,9 24,3
SPD 40,9 34,5 34,1
PDS 5,1 21,2 25,8
GRÜNE 6,7 3,9 5,7
F.D.P. 6,2 3,4 3,0
andere 6,0 8,1 7,1

* auf Bundesebene CDU und CSU

Säulendiagramm: Darstellung des Zweitstimmergebnis im Vergleich auf Bundes- Landes- und Stadtebene bei der Bundestagswahl 1998 in Erfurt
Grafik: Vergleich des Wahlergebnisses der Bundestagswahl von 1998 Grafik: © Landeshauptstadt Erfurt, Stadtverwaltung