Stadtratsmitgliederwahl 1999 - Ergebnisse

Wahlgebiet

Das Wahlgebiet für die Stadtratsmitgliederwahl am 13.06.1999 umfasste Das Gebiet der Landeshauptstadt Erfurt mit seinen 44 Stadtteilen. Für die Stimmabgabe wurden 181 Urnenstimmbezirke gebildet. Die Auszählung der Wahlbriefe erfolgte durch 15 Briefwahlvorstände.

Allgemeines zur Wahl

Bei der Stadtratsmitgliederwahl wurde für die Stadtteile mit Ortschaftsstatus nur dann das Briefwahlergebnis durch einen Briefwahlvorstand ermittelt, wenn für die Ortschaft mehr als 100 Wahlbriefe eingegangen waren. Dies betraf die Ortschaften Hochheim und Gispersleben. Alle anderen eingegangenen Wahlbriefe wurden am Wahlabend in die Ortschaften ausgefahren und dort in den Urnenstimmbezirken mit ausgezählt.

Zur Stadtratsmitgliederwahl am 13.06.1999 waren 161 518 Personen wahlberechtigt. Davon nahmen 79 971 Personen ihr Wahlrecht wahr. Von den 10 539 Wahlberechtigten, die Briefwahl beantragten, haben 8 782 Wahlberechtigte auch tatsächlich an der Briefwahl teilgenommen. Das sind 11,0 Prozent der Wähler.

Wahlergebnis der Stadtratsmitgliederwahl für die Stadt Erfurt nach Parteien gegliedert

Wahlbeteiligte: 161 518 Wahlkreisstimmabgaben
Wähler: 79 971 gültige: 77 507
Wahlbeteiligung: 49,5 % ungültige: 2 464

 

Säulendiagramm: Darstellung des Wahlergebnis der Stadtratswahl 1999 des Wahlkreises Erfurt
Grafik: Wahlergebnis der Stadtratswahl von 1999 Grafik: © Landeshauptstadt Erfurt, Stadtverwaltung
Partei Stimmen Prozent Sitze
CDU 105 963 46,2 25
SPD 51 051 22,3 12
PDS 55 651 24,3 13
GRÜNE 9 393 4,1 0
FDP 4 024 1,8 0
andere 3 097 1,3 0

 

Gewählte Stadtratsmitglieder bei der Stadtratsmitgliederwahl am 13. Juni 1999 in Erfurt

Gewählte Stadtratsmitglieder  
CDU SPD PDS
Bewerber Stimmen Bewerber Stimmen Bewerber Stimmen
M. Ruge 63 847 D. Schumacher 11 979 T. Thierbach 26 334
A Tillmann 10 310 W. Metz 10 730 W. Mühle 11 575
J. Kaiser 9 210 R. Scharlach 5 842 C. Nitzpon 8 618
J. Kallenbach 2 472 P. Neigefindt 4 793 P. Stampf 965
T. Hutt 1464 Dr. G. Peters 1 204 T. Rathsfeld 929
D. Hagemann 968 Dr. A. Müller 1 195 K. Landherr 871
M. Wohlgefahrt 948 B. Pelke 1 064 R. Rebhan 739
A. Pietsch 930 A. Wenzel 972 M. Rosenberger 621
H. Vothknecht 925 H. Bechthum 940 K. Stange 518
J. Schwäblein 874 Dr. W. Buchenau 929 K. Köber 427
A. Malur 798 Dr. U. Warweg 820 V. Eberhardt 423
A. Wild 796 U. Oehler 778 R. Vogt 412
A. Huck 714     I. Döring 398
J. Kornmann 618        
Dr. U. Krause 573        
Dr. K. Schindler 566        
R. Müller 534        
W. Kellermann 533        
S. Spannagel 518        
O. Zucht 517        
W.-U. Steube 512        
B. Freydank 500        
G. Langelotz 462        
C. Zühl 452        
M. Hentsch 438        

 

Nicht alle gewählten Bewerber haben das Mandat angenommen. Auch während der Amtszeit des Stadtrates kann es zu Besetzungsänderungen kommen. In diesen Fällen beruft der Gemeindewahlleiter gemäß § 23 Thüringer Kommunalwahlgesetz einen Nachrücker.