Information und lebhafte Diskussion

06.11.2008 10:00

Oberbürgermeister Andreas Bausewein, Bürgermeisterin Tamara Thierbach und die Finanzbeigeordnete Karola Pablich stellten die wesentlichen Zahlen zum Haushaltsentwurf für 2009 vor.

Hierbei wurden von Frau Thierbach insbesondere die Themen Kompetenzen und Hilfen für Senioren und Menschen mit Behinderungen, Spielplätze, Jugendförderung, Perspektiven der Kindertagesstätten und das neue Modellprojekt "Weiterentwicklung der Erfurter Grundschule zur offenen Ganztagsschule" als die Schwerpunkte des diesjährigen Bürgerbeteiligungshaushaltes vertieft vorgestellt.

Die anschließende Diskussion griff zunächst mit Radverkehr, Straßenunterhaltung, Sicherheit und Sauberkeit oder Fragen zum demographischen Wandel und der Barrierefreiheit für ältere Mitbürger bei der Sanierung von Wohnungen in Erfurt bekannte "Dauerbrenner" auf. Themen, die auch schon im ersten Bürgerbeteiligungshauhalt 2008 eine Rolle spielten. Dass ein Konzept für öffentliche Toiletten in Arbeit ist oder fünf Personen zusätzlich im Bereich Sicherheit und Ordnung eingesetzt werden, wurde hierbei von den Teilnehmern als positive Reaktion auf die Anregungen vor einem Jahr aufgenommen.

Fragen, inwieweit die Gelder im Bereich der Kulturförderung sich 2009 verändern werden, bildeten ebenso einen weiteren Diskussionspunkt wie die Frage, ob im nächsten Bürgerbeteiligungshaushalt 2010, den Bürgern nicht ein "Budget" zur Diskussion und Entscheidung vom Stadtrat zur Verfügung gestellt werden könnte.