Stadtplan in Kleisterpapiertechnik wurde übergeben

14.08.2009 16:21

Vergangenen Mittwoch wurde in die Filiale der Sparda-Bank Berlin eG., Predigerstraße 1/2, zur feierlichen Übergabe eines besonderen Erfurt-Stadtplanes eingeladen.

Bereits seit mehreren Jahren fördert die Genossenschaftsbank im Museum für Thüringer Volkskunde Erfurt Projekte bzw. spezielle Angebote, die sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene richten. So fand in diesem Jahr zum 3. Mal ein Papierworkshops mit dem Papierkünstler und Papiermacher Hanspeter Leibold aus Liechtenstein statt. Begonnen hatte alles mit einer Ausstellung im Museum für Thüringer Volkskunde, zu der für Schüler, Gruppen und Einzelpersonen spezielle künstlerische Kurse angeboten wurden. Die Resonanz war überwältigend und deshalb unterstützte die Sparda-Bank Berlin eG., Vertriebsregion Thüringen,weitere Angebote. Als Abschluß der Workshop-Woche entstand in der Langen Nacht der Museen ein Stadtplan in Kleisterpapier-Technik als Gemeinschaftswerk.
Übergabe des Stadtplanes in Kleisterpapiertechnik

Einen Innenstadtplan in Kleistertechnik übergab am 13. August 2009 Dieter Schreck, Vorsitzender des Fördervereins des Museums für Thüringer Volkskunde Erfurt an Michael Röhn, Regionalleiter der Spardabank. Das "Dankeschön" für die finanzielle Unterstützung der museumspädagogischen Projekte bekommt einen Platz in den Geschäftsräumen.