Samstagsführung durch die Margaretha-Reichardt-Ausstellung

09.10.2009 11:00

Gisela Kaiser von der Arbeitsgruppe "Margaretha Reichardt" im Verein der Freunde und Förderer des Angermuseums e. V. führt am Samstag, dem 10.10.2009, 15 Uhr letztmalig kostenlos durch die Ausstellung "Margaretha Reichardt - Von der Bauhausschülerin zur Meisterin der Textilkunst" in der Galerie Waidspeicher des Kulturhofs zum Güldenen Krönbacken.

In der Erfurter Exposition werden Arbeiten gezeigt, die während Grete Reichardts Ausbildung an der Kunstgewerbeschule entstanden sind sowie Originale aus der Bauhauszeit, Fotos und Dokumente. 

Neunteilige Teppichwand "Der Faustische Mensch"

Zum ersten Mal wird in Erfurt die neunteilige Teppichwand "Der Faustische Mensch" vorgestellt. Das 1980 im Auftrag des Büros für architekturbezogene Kunst für das Deutsche Nationaltheater in Weimar entstandene Werk wurde durch den damaligen Intendanten Beelitz aus dem Foyer des Theaters entfernt. Vor Apolda war es zuletzt im Weimarer Rathaus im Trauzimmer zu sehen.
Zur Ausstellung ist ein Begleitbuch erschienen. Die Ausstellung läuft noch bis zum 11.10.2009, geöffnet ist sie dienstags bis sonntags 11 bis 18 Uhr.
Abbildung: Neunteilige Teppichwand "Der Faustische Mensch"