Tabaluga vor Thüringer Staatskanzlei eingeweiht: Neuer Werbebotschafter für die Hauptstadt im Kindermedienland

07.07.2009 17:41

Mit dem kleinen grünen Drachen Tabaluga wirbt mit dem heutigen Tag die sechste KiKa-Figur für die Kindermedienstadt Erfurt. Der sympathische Drache, der sich insbesondere für die Umwelt stark macht, fand seinen Platz am Hirschgarten, gegenüber der Thüringer Staatskanzlei.

Tabaluga am Hirschgarten_1

An der Einweihung Tabalugas nahmen neben Oberbürgermeister Andreas Bause­wein auch der Thüringer Ministerpräsident Dieter Althaus, Thüringens Medien­minister Gerold Wucherpfennig, dessen Ministerium die Figur sponserte, und der KiKa-Programmgeschäftsführer Steffen Kottkamp teil.  

Die Idee, Figuren des öffentlich rechtlichen Kinderfernsehens in Erfurt aufzustellen, entstand anlässlich des 10-jährigen Bestehens des KiKa im Jahr 2007 zwischen dem damaligen Programmge­schäftsführer Frank Beckmann und dem Oberbürger­meister Andreas Bausewein. Bernd das Brot machte den Anfang, ihm folgten das Sandmännchen auf der Rathausbrücke, die Tigerente vor dem Rathaus sowie Maus und Elefant auf dem Anger.

Tabaluga am Hirschgarten_2

Als Standort des Kinderkanals und des Goldenen Spatzen, als Produktionsstandort der Serie Schloss Einstein und als Heimat zahlreicher Medien-Unternehmen hat die Thüringer Landeshauptstadt ein Pfund, mit dem sie wuchern kann. Und sympathischer als mit Bernd, Sandmännchen und Co. kann man dafür kaum werben. Die nächsten Figuren sind bereits in Arbeit, Käpt’n Blaubär und Hein Blöd werden im September Einzug in Erfurts Innenstadt halten.