Ergebnisse Passantenzählungen

15.05.2009 13:43

Im Herbst 2008 und im Frühjahr 2009 wurden durch das Amt für Wirtschaftsförderung erneut Passantenzählungen durchgeführt (je an einem Dienstag von 16:00 bis 18:00 Uhr und einem Samstag von 11:00 bis 13:00 Uhr).Danach ist festzustellen, dass der Bereich vor Anger 1 die absolute TOP-1A-Lage der Thüringer Landeshauptstadt ist und bleibt - seit Eröffnung des innerstädtischen Einkaufscenters haben sich hier die Passantenzahlen verdreifacht bis vervierfacht.

An Dienstagen sind der westliche Anger und die Marktstraße nach dem Bereich Anger 1 am stärksten frequentiert, gefolgt von Schlösserstraße und Bahnhofstraße. An Samstagen passieren diese Straßen allerdings lediglich ein Drittel bzw. ein Viertel der Anzahl von Fußgängern, die sich im Bereich Anger 1 bewegen.

Erstmals wurden auch Zählungen in der Johannesstraße und der Meienbergstraße durchgeführt. Dabei wird die Einschätzung bestätigt, dass diese Straßen trotz ihrer direkten Anbindung an die 1A-Lage keine Einkaufslagen sind. Diese Wegebeziehungen werden auch nur unwesentlich von Stadtfesten (wie z. B. Töpfermarkt oder Autofrühling) beeinflusst.

Exakte Zählergebnisse sind im Amt für Wirtschaftsförderung erhältlich.