"Charakter ist Schönheit": Kulturaustausch zwischen Deutschen und Afrikanern

03.09.2010 10:09

Im Kulturhof zum Güldenen Krönbacken werden Gemälde und Grafiken aus der Sammlung des Iwalewa-Hauses, des Afrikazentrums der Universität Bayreuth, präsentiert.

Mike-sia 9029
: Mike Sia, Afrikanisch-Deutscher Verein für Kultur und Bildung e.V., Erfurt

Der Afrikanisch-Deutsche Verein für Kultur und Bildung e. V (ADKV) zeigt in Zusammenarbeit mit dem Iwalewa-Haus, Afrikazentrum der Universität Bayreuth, vom 4. September bis zum 3. Oktober 2010 in der Galerie Waidspeicher im Kulturhof zum Güldenen Krönbacken eine umfangreiche Ausstellung mit Gemälden und Grafiken aus der renommierten Sammlung des Iwalewa-Hauses. Die Vernissage findet 19 Uhr statt. Der Begriff Iwalewa stammt aus der Sprache der Yoruba, einem Volk, das im Südwesten Nigerias lebt. Wörtlich übersetzt bedeutet Iwalewa "Charakter ist Schönheit".
Mit der Erfurter Ausstellung will der Afrikanisch-Deutsche Verein den Kulturaustausch zwischen Deutschen und Afrikanern fördern", so Mike Sia, und "ein unverfälschtes und authentisches Bild von Afrika vermitteln, eine befördernde Kultur des deutsch-afrikanischen Dialoges unterstützen".

Iwalewa-haus 9023

Die Sammlung des Iwalewa-Hauses umfasst heute neben Gemälden, Grafiken, Zeichnungen, Skulpturen, Reliefs, Textilien, Kleidung, Schmuckstücken, Keramiken, Musikinstrumenten, Werkzeugen und Geräten aus Afrika, Australien, Papua-Neuguinea und Indien auch Fotos, Videofilme, vielfältige literarische Zeugnisse und Dokumente.

Iwalewa-haus 9030

Mit den Beispielen afrikanischer Kunstleistungen sollen die kulturelle Botschaft und die Lebensleistungen der Afrikanischen Künstler gewürdigt und deren internationale Vergleichbarkeit aufgezeigt werden. Gespräche und Führungen zur Ausstellung sollen helfen, dieses Anliegen zu vertiefen.
Die Erfurter Ausstellung umfasst ca. 70 Gemälde, Grafiken und Zeichnungen, ergänzt mit einem Konvolut von etwa 20 traditionellen afrikanischen Plastiken und Skulpturen aus einer Erfurter Privatsammlung. Sigrid Horsch-Albert, Autorin des 2001 herausgegebenen Kataloges "Kunst-Spiegelungen der Moderne", wird zur Ausstellungseröffnung am Samstag, dem 4. September 2010, 19 Uhr, sprechen.