Bundespräsident Christian Wulff in Erfurt

14.09.2010 11:48

Im Rahmen seiner Antrittsreise durch Thüringen besuchte Bundespräsident Christian Wulff gestern die Landeshauptstadt. Gemeinsam mit Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht wurde das Staatsoberhaupt von Oberbürgermeister Andreas Bausewein und Gattin Sysann im Erfurter Rathaus empfangen.

Der Bundespräsident beim Eintrag in das Goldene buch der Stadt Erfurt im Rathausfestsaal, neben ihm der Erfurter Oberbürgermeister mit Ehefrau.
Foto: Bundespräsident Christian Wulff beim Eintrag in das Goldene Buch der Landeshauptstadt, beobachtet von Oberbürgermeister Andreas Bausewein und Ehefrau Sysann. Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / M. Scheidel

Auch die Beigeordneten der Stadt sowie die Fraktionsvorsitzenden des Stadtrates ließen es sich nicht nehmen, Wulff willkommen zu heißen und einige persönliche Worte auszutauschen. Aufgrund des engen Zeitplans konnte das Erfurter Stadtoberhaupt seinen Gästen lediglich einen kurzen Einblick in die historischen Wandgemälde des Rathausfestsaals und die Stadtgeschichte geben. Mehr Zeit bleibt dazu möglicherweise im Dezember, wenn Christian Wulff mit seiner Familie zu einem privaten Besuch nach Erfurt kommen wird.

Im Anschluss an den Eintrag in das Goldene Buch folgte ein Rundgang durch die Erfurter Altstadt. Hier war die Aufbauarbeit der letzten 20 Jahre, für die der Bundespräsident zuvor lobende Worte gefunden hatte, deutlich zu sehen. Immer wieder unterbrach Wulff den Gang durch die Stadt über Krämerbrücke, Marktstraße, Domplatz und die Lange Brücke für kurze Gespräche mit Erfurter Bürgern, bevor er schließlich zum abendlichen Bürgerempfang in die Thüringer Staatskanzlei zurück kehrte.