Neues Erfurt-Buch mit dem "Preis für Stadtforschung 2010" ausgezeichnet!

22.10.2010 14:12

Der Preis für Stadtforschung 2010 ging auf dem deutschen Historikertag nach Erfurt. Am 29. September wurde der Preis an Dr.-Ing. Escherich, Denkmalpfleger in der Stadt Erfurt, verliehen. Die Fördersumme beträgt 1.000 Euro.

Zum zweiten Mal schrieb die Gesellschaft für Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung (GSU) in diesem Jahr einen Forschungspreis für Nachwuchswissenschaftler/innen aus. Mit dem Preis wird eine herausragende Master-, Magister- oder Doktorarbeit im Feld der Stadtforschung ausgezeichnet. Die Auswahljury würdigte mit dem ausgezeichneten Werk "Städtische Selbstbilder und bauliche Repräsentation. Architektur und Städtebau in Erfurt 1918-1933" eine Dissertationsschrift, die 2008 von der Bauhaus-Universität Weimar angenommen wurde und mittlerweile in geduckter Form im Lukas-Verlag Berlin vorliegt.

Das Buch erweitert Stadt- und Planungsgeschichte damit um eine wichtige kulturgeschichtliche Komponente und analysiert vor allem deren Wirkungsmacht auf das konkrete Planen und Handeln.