Farbattacke für den guten Zweck

24.03.2011 15:54

Erfurter Künstler malen auf dem Anger für die Erhaltung des Kulturraums "Stube 137"

Am kommenden Samstag, den 26.03.2011 wird es auf dem Erfurter Anger bunt. Mit Teppich und Omas Stubenlampe unterm Arm, bauen Erfurter Künstler ihr eigenes, kleines Wohnzimmer gleich neben Maus und Elefant auf. Und dann wird gemalt was das Zeug hält. Verschiedene Erfurter Künstler bemalen über den Tag alles was ihnen in den Weg kommt -  Holzplatten, Gipsskulpturen, Leinwände,usw., durch individuelle Rotation der Wände ergeben sich einzigartige gemeinsame Kunstwerke. Der Vorbeigehende ist sozusagen live beim Entstehungsprozess des Kunstwerkes dabei! Zusätzlich werden diverse Musiker diesen Prozess akustisch untermalen.

Eingebunden ist die Aktion in die Rettungswoche der "Stube 137!, das umgenutzte Ladenlokal in der Magdeburger Allee 137, ist das offene Wohnzimmer des Projektes "Ladebalken" und Ideenwerkstatt für Jugendliche, die den Erfurter Norden mitgestalten wollen.

Die "Farbattacke" auf dem Anger soll auf die Kunstauktion am 1. April 2011 in der "Stube 137" - dem Höhepunkt der Rettungswoche, hinweisen. Hierbei versteigern diverse Erfurter und Weimarer Künstler, ihre Kunst. Der Erlös der Bilder kommt der "Stube 137" zu Gute. Zudem werden die Bilder, die am Samstag auf dem Anger entstehen ebenfalls zur Kunstauktion in der "Stube" versteigert. Die "Stuben"-Rettungswoche gestalten verschiedene junge Erfurter Vereine und Initiativen mit, die vor allem am Erhalt des Kulturraumes im Erfurter Norden interessiert sind. 

Am Sonntag, den 27. März wird vom Kuhbik e. V. neben eines Spät-Brunches auch zu einem Haarkunstworkshop in der "Stube" eingeladen. Der Dienstag, am 29. März steht im Zeichen des Ehrenamts. Radio F.R.E.I. ist sendet von 21-0 Uhr aus der "Stube" zum Thema Ehrenamt, mit Gästen wie z. B. Staatskanzleichefin Marion Walsmann. Am Mittwoch der gleichen Woche gibt`s was auf die Ohren, der Erfurter Verein Volamos Juntos veranstaltet einen Hörspielabend mit dem selbstproduzierten Stück "a camera lenta", der Geschichte eines Jungen aus Guatemala. Der Donnerstag, 31. März ist voller Musik. Die Erfurter Akustik-Pop-Band Mulin Majo und die Liedermacherin Apropos Sobieso geben ihre Stücke zum Besten. 

Am Freitag, den 1. April wird dann die Kunst an den Erfurter gebracht. Eingeladen sind alle Kunstinteressierte und diejenigen, die die "Stube" unterstützen wollen. Es verspricht ein interessanter Abend zu werden, denn schon der Auktionator steht für gute Unterhaltung – Roman Pastuschka, bekannt als Sänger der Band "Acoustica" und Radio F.R.E.I.- Moderator, ab 20 Uhr wird er die Kunstwerke an den Höchstbietenden versteigern. Wer schon im Vorhinein einsehen möchte, was zur Auktion versteigert wird, kann dies ab Montag, den 28. März auf http://www.ladebalken.info/ tun. Umrahmt wird die Auktion von dem Weimarer Illustrationsprojekt "Illumat". Sie lassen in der "Stube" ihre menschliche Illustrationsmaschiene für die Besucher malen.  Die musikalische Gestaltung übernehmen Josua Pecher aus Göttingen und Alcedo Atthis aus Kassel.

Die "Stube" wurde in der Vergangenheit u.a. durch Bundesmittel gefördert. Da diese Förderung nun auslief, sucht der Plattform e. V. – Träger des Projektes "Ladebalken" nach neuen, alternativen finanziellen Mitteln, um vor allem die "Stube 137" als offenen Raum erhalten zu können.

Aktuelle Informationen und mehr zum Projekt "Ladebalken" und der "Stube 137" sind auch auf oben genannter Internetseite