Glückliche Gesichter im Zwergenland: Kita eröffnet nach Sanierung

13.05.2011 13:38

Mit einem Blumenspalier wurden die Gäste der Wiedereröffnung der frisch sanierten Kindertagesstätte in der Max-Steenbeck-Straße 26 von den Kindern begrüßt. Um hindurchzugehen, mussten sich die Gäste klein machen – eine gelungene Einstimmung auf die Kita namens "Zwergenland".

Menschengruppe
Foto: Die Kitaleiterin Frau Metz-Neubacher, Herr Weigel als Vertreter der Trägers, des JugendSozialwerk Nordhausen e. V., zahlreiche Eltern und Erzieher begrüßten neben Thüringens Sozialministerin Heike Taubert auch Oberbürgermeister Andres Bausewein sowie die Planer und Architekten der Kindertagesstätte. Foto: © Landeshauptstadt Erfurt, Stadtverwaltung

Das "Zwergenland" konnte mit Finanzmitteln im Rahmen des Konjunktur­paketes II von Bund und Land sowie Eigenmitteln des Trägers saniert werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 1.039.500 Euro. Während der gesamten Bauzeit konnten die Kinder in dem Objekt, dessen einer Flügel leer steht, betreut werden und die Bauarbeiten aktiv miterleben. Nach Fertigstellung der neuen Räumlichkeiten erfolgte der Umzug der Kita in den sanierten Bereich.  

Schwerpunkte der Baumaßnahme waren die energetische Sanierung des Gebäudes (Dach, Fenster, Fassade), die Sanierung der Sanitärbereiche sowie der Umbau und die Neugestaltung der Gruppenbereiche und Schaffung von pädagogisch-nutzbaren Flächen wie Kinderküche, Kinderwerkstatt, Experimentierbereich, Musikzimmer, Bibliothek und Sportraum. Dadurch konnte auch die Kapazität der Einrichtung erhöht werden, von 118 auf 130 Plätze.  

Die nicht durch die Kita benötigten Räume werden zukünftig vorübergehend als Ausweichobjekt genutzt. Die Fenster und Fassade für diesen Teilbereich des Gebäudes wurden mit städtischen Mitteln saniert.