Komplexobjekt Mittelhäuser Kreuz – Baustellenbesichtigung der NQV

13.12.2011 16:42

Mit Verkehrsfreigabe am 5. Dezember 2011 konnte ein Teil der ersten drei Bauabschnitte aus dem größten Verkehrsbauvorhaben der Stadt Erfurt in den nächsten Jahren (bis 2016) mit geplanten sieben Bauabschnitten zur Erneuerung der Verkehrsanlagen "Straße der Nationen/Mittelhäuser Straße/ August-Röbling-Straße/Am Roten Berg" fertig gestellt und für die Nutzung freigegeben werden. Heute fand eine Baustellenbesichtigung statt.

NQV_Baustellenbesichtigung
Stürmisch war nicht die Baumaßnahme sondern ausschließlich das Wetter: Oberbürgermeister Andreas
Bausewein, Baudezernent Ingo Mlejnek und Straßen- und Tiefbauamtsleiter Gerhard Glanz besichtigen
das Brückenbauwerk der NQV.    

Grund für die Erneuerung der Anlagen ist die durch erhöhte Verkehrsbelastung nicht mehr gegebene Tragfähigkeit der Brückenbauwerke und des vorhandenen Straßenunterbaus. Die fertig gestellten Abschnitte beinhalten den Neubau des Brückenbauwerkes über die Anlagen der Deutschen Bahn, die Sanierung eines Fernwärmetunnels der Stadtwerke Erfurt sowie den grundhaften Ausbau der Fahrbahn "Straße der Nationen" (Nord-Quer-Verbindung NQV) im Bereich zwischen Apoldaer Straße und August-Röbling-Straße auf einer Länge von 420 Metern.  

Durch den grundhaften Ausbau der Fahrbahnen (5600 m²) konnte der Straßenquerschnitt komplett neu gestaltet werden. Vier Fahrstreifen mit separaten Links- und Rechtsabbiegespuren werden in Zukunft für einen besseren und rückstaufreien Verkehrsfluss sorgen. Zur Verbesserung der Sicherheit für die nicht motorisierte Bevölkerung wurden beidseitig getrennte Geh- und Radwege (2500 m²) angebaut.  

Nach einer kurzen Winterpause werden mit Neugestaltung der Südrampe und Ausbau der Mittelhäuser Straße bis Anschluss Mainzer Straße die ersten drei Bauabschnitte im Oktober 2012 fertig gestellt sein. Die Gesamtinvestitionen für die bisher beauftragten Bauabschnitte, die von Stadt und Land finanziert werden, belaufen sich auf ca. 3,8 Millionen Euro.