Grundsteinlegung für Europas größten Kleider-Schuhschrank: Zalando baut im GVZ

08.12.2011 17:49

Heute Mittag erfolgte im Erfurter Güterverkehrszentrum die feierliche Grundsteinlegung für das neue Logistikzentrum von Zalando.

Grundsteinlegung für Europas größten Kleider-Schuhschrank: Zalando baut im GVZ
Foto: © Landeshaupstadt Erfurt, Stadtverwaltung

Das Unternehmen feierte gemeinsam mit dem Immobilienentwickler Goodman sowie Vertretern der Stadt und des Landes Thüringen diesen wichtigen Zwischenschritt. Bereits im August nächsten Jahres soll das 78.000 m² große Objekt an Zalando übergeben werden.

Legten gemeinsam den Grundstein für die größte Wirtschaftsinvestition in Erfurt seit 20 Jahren: Thüringens
Wirtschaftsminister Matthias Machnig, Oberbürgermeister Andreas Bausewein, Zalando-Manager David
Schröder, Zalando-Geschäftsführer Rubin Ritter und Jordan Corynen vom Immobilienentwickler Goodman.

Das Berliner Unternehmen entwickelte sich seit seiner Gründung im Jahr 2008 in rasantem Tempo zu Deutschlands größtem Online-Anbieter für Schuhe, Mode und Sportartikel. Im Erfurter Güterverkehrszentrum (GVZ) entsteht das erste eigene Logistikzentrum des Unternehmens, von dem neben Deutschland auch die Märkte in Holland, Frankreich, England, Österreich und der Schweiz beliefert werden.

Die Landeshauptstadt hatte sich im Wettbewerb von 60 Standorten in ganz Europa durchgesetzt. "Für Erfurt ist diese Ansiedlung doppelt erfreulich: Zum einen schärft sich das Profil des Wirtschaftsstandortes Erfurt, zum anderen entstehen rund 1.000 Arbeitsplätze. Damit wird die positive wirtschaftliche Entwicklung der vergangenen Jahre fortgesetzt", so Oberbürgermeister Andreas Bausewein.

Visualisierung des zukünftigen Zalando-Logistikzentrums im GVZ
Foto: © Landeshaupstadt Erfurt, Stadtverwaltung

Blick in die nahe Zukunft: Im ersten Bauabschnitt entsteht ein Komplex mit einer Fläche von 45.000
Quadratmetern, die Erweiterung auf 78.000 Quadratmeter ist bereits beschlossen.

Der Versandhändler investiert 100 Mio. Euro am Standort im GVZ und wird bis zu 1.000 Arbeitsplätze schaffen. Zalando-Geschäftsführer Rubin Ritter sagte zur Bedeutung des Projektes: "Dies ist ein sehr wichtiger Schritt für Zalando, der neue Lagerstandort ist eine Investition in die nachhaltige und langfristige Entwicklung unseres Unternehmens. " Mit der Neuansiedlung ist das mit 208 Hektar größte Gewerbegebiet Erfurts nahezu komplett belegt.