Sternsinger besuchen das Erfurter Rathaus

10.01.2012 19:00

Um 13 Uhr klopften heute die Sternsinger der Domberggemeinde an die Tür von Oberbürgermeister Andreas Bausewein. Auch in diesem Jahr sind rund 500.000 Sternsinger in der Zeit um das Fest der Heiligen Dreikönige in vielen Gemeinden im Landkreis unterwegs. Unter dem Leitwort "Klopft an Türen, pocht auf Rechte" sammeln sie in diesem Jahr Spenden für Kinder in Nicaragua. Der Oberbürgermeister steckte 150 Euro in die Spendenbox der Sternsinger.

Sieben Sternsinger im Büro des Oberbürgermeisters
Foto: OB Andreas Bausewein empfängt Sternsinger Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Träger der Aktion Dreikönigssingen sind das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Knapp 772 Millionen Euro wurden seither gesammelt, mehr als 60.800 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt.  

Im Jahr 2011 hatten die Mädchen und Jungen aus mehr als 11.000 Pfarrgemeinden, Schulen und Kindergärten rund 41,8 Millionen Euro gesammelt, im Bistum Erfurt kamen 314.000 Euro zusammen. Mit den Mitteln fördert die Aktion Dreikönigssingen weltweit Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Pastoral, Ernährung, soziale Integration und Rehabilitation sowie Nothilfe.