Neugestaltung Anger: Beginn der Plattenverlegung

28.03.2012 19:00

Heute wurde auf der Angerbaustelle mit der Verlegung der neuen Oberfläche begonnen. Damit ist im Bereich des Angermuseums der erste von insgesamt 16 Teilabschnitten in die Phase der Fertigstellung gerückt, die für den 28. April geplant ist. Im Anschluss wird der gegenüberliegende Abschnitt realisiert.

Beginn der Plattenverlegung

Bauleute verlegen eine Gehwegplatte
Foto: Oberbürgermeister Andreas Bausewein und der Baubeigeordnete Ingo Mlejnek legten heute selbst Hand an und verlegten die ersten Platten auf dem Anger. Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Als Oberflächenbefestigung kommt, wie auch im ersten Bauabschnitt des Angers und in der Bahnhofstraße, ein Granitbelag aus 16 Zentimeter starken Platten zur Ausführung, Material, das sich durch eine hohe Lebensdauer auszeichnet und nahezu jeder Beanspruchung standhält. Abgegrenzt wird der Granitplattenbelag durch einen taktilen Streifen vom Gleisbereich, um die Sehbehinderten auf die Gefahrensituation hinzuweisen.  

Im Rahmen der Baumaßnahme werden 1.250 Meter sog. Schlitzrinne entlang der Gleise verlegt. 3.000 Kubikmeter Drainbeton unter den Platten sichern einen tragfähigen Oberbau und 6.500 Quadratmeter Granitplatten bilden die neue Oberfläche. Der Plattenbelag wird in einem Granitwerk im bayrischen Fürstenstein/Nammering von der Firma Alois Bauer Granitwerke KG gefertigt.  

Auf der Nordseite wird vor der Plattenverlegung Platz für die zu pflanzenden Bäume und ihr Wurzelwerk geschaffen. Die Baumpflanzungen sowie auch die Stellung der Ausstattungsgegenstände, wie Bänke und Fahrradbügel, erfolgt Ende dieses Jahres. Die Gesamtbaumaßnahme wird sich noch bis Mitte des kommenden Jahres hinziehen.