Spielburg für die Linderbacher Knirpse

31.05.2012 11:14

Vor einigen Jahren konnte an die Kita "Linderbacher Knirpse" (Träger ist das Jugendsozialwerk Nordhausen e.V.) ein zweiter großer Gruppenraum angebaut werden. Leider ist der Lärmpegel in diesem Raum sehr hoch, da es keine räumlichen Abtrennung gibt.

Eine Gruppe Kinder und Erzieherinnen
Foto: In seiner Funktion als Kuratoriumsvorsitzender der Sparkassenstiftung Erfurt hat Oberbürgermeister Andreas Bausewein am Dienstag die neue Spielburg an die Kinder übergeben und einen symbolischen Spendenscheck an den Förderverein der Kindertagesstätte "Linderbacher Knirpse" e.V. überreicht. Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Gemeinsam mit den Erzieherinnen haben die Kinder nach Lösungen gesucht: sie wünschten sich eine Burg zum Klettern, Rutschen, Balancieren und Toben. Mithilfe der Burg soll nicht nur der Lärm im Gebäude gedämpft, sondern auch die motorische Bildung der Kinder gefördert werden. Darüber hinaus soll die neue Burg für Aufführungen vor den Eltern und Großeltern genutzt werden. 

Dieser Wunsch wurde den Linderbacher Knirpsen nun endlich erfüllt. Dank des Engagements der Fördervereinsmitglieder, der Eltern und dank einer Spende der Sparkassenstiftung Erfurt in Höhe von 2.000 EUR hat der Förderverein des Kindergartens genug Geld gesammelt, um die Burg anzuschaffen.

Die Burg ist fertig gestellt und steht dem Linderbacher Nachwuchs ab sofort als kreativer Spielort zur Verfügung.