KoWo blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurück und gibt Ausblick auf 2013

08.01.2013 15:40

Zum fünften Mal in Folge legt die KoWo – Kommunale Wohnungsgesellschaft mbH Erfurt ihren geprüften Jahresabschluss bereits Anfang Januar vor und übergab diesen heute an den Oberbürgermeister Andreas Bausewein. "Das Jahresergebnis 2012, mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 3,6 Mio. Euro, konnte im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert werden. Dies resultiert neben einem guten Vermietungsergebnis auch aus dem Verkauf von unsanierten Altbauobjekten. Der durchschnittliche Leerstand in 2012 lag mit 2,3 Prozent auf Vorjahresniveau", so der KoWo-Geschäftsführer Friedrich Hermann.

Sanierungsmaßnahmen 2012 mit Ausblick auf 2013
Auch in 2012 hat die KoWo ihre bereits in 2008 begonnen Sanierungsoffensive fortgesetzt. Am Huttenplatz wurde in 2012 nach mehrjähriger Bauzeit die energetische Sanierung von Häusern mit insgesamt ca. 800 Wohnungen und die Neugestaltung des Wohnumfeldes abgeschlossen. Im Wohngebiet Wiesenhügel wurden seit 3 Jahren energetische Maßnahmen an Häusern mit 1.100 Wohnungen durchgeführt, die in 2013 ihren Abschluss finden. Bereits zu Beginn des Jahres 2013 können in diesem Wohngebiet 100 neu sanierte Wohnungen, deren Fertigstellung erst zu einem späteren Zeitpunkt geplant war, deutlich vor Abschluss der Gesamtmaßnahme übergeben werden.
Im innerstädtischen Bereich werden in 2013 Häuser mit knapp 200 Wohnungen saniert. Dazu gehören die KoWo-Häuser in der Mittelstraße sowie die energetische Sanierung der Häuser am Juri-Gagarin-Ring 52-66 und Breite Gasse 2. Mit Abschluss dieser Maßnahmen in 2013 hat die KoWo seit dem Start der Sanierungsoffensive in 2008 eine Vielzahl von Häusern mit insgesamt ca. 3.000 Wohnungen saniert und dafür rund 70 Mio. Euro investiert.
Soziales Engagement 2012 mit Ausblick auf 2013
Neben den ökonomischen Zielgrößen wird in der KoWo großer Wert auf soziales Engagement gelegt. Besonders freuen wir uns über die Wahl weiterer KoWo Mieterbeiräte im vergangenen Jahr. Ergänzend hierzu setzen sich über 200 engagierte Mieter für ihre Hausgemeinschaft und die Häuser, in denen sie wohnen, ein. "Mieterbeiräte und engagierte Mieter stärken die Hausgemeinschaften in besonderem Maße und stehen für eine gute Vermieter-Mieter-Beziehung. Deshalb werden wir auch in diesem Jahr die Hausgemeinschaften fördern. So haben wir insgesamt für nahezu alle Quartiere über 20 Mieterfeste und weitere vielfältige Aktivitäten geplant. Die Aktivitäten reichen von Subbotniks bis zur Eröffnung neuer Mieterstützpunkte. Durch Gemeinschaft und Gemeinschaftssinn sollen sich unsere Mieter wohl fühlen", so die KoWo-Aufsichtsratsvorsitzende Karola Stange.
Für ihr besonderes Engagement bei der Ausbildung junger Menschen wurde die KoWo 2012 durch die IHK als eines der besten Ausbildungsunternehmen in Thüringen ausgezeichnet. Auch Beruf und Familie kann bei der KoWo gut in Einklang gebracht werden. Dies wurde durch die Erneuerung des Qualitätssiegels der Hertie-Stiftung "berufundfamilie" bestätigt.