Seminar in der VHS: SpurenGlück - Sensibilisierung im Umgang mit behinderten Menschen

30.01.2013 07:00

Am Mittwoch, dem 6. Februar 2013, ab 18:30 Uhr startet in der Volkshochschule Erfurt, Schottenstraße 7, das vierwöchige Seminar "SpurenGlück - Sensibilisierung im Umgang mit behinderten Menschen".

"Spurenglück" ist eine Wortschöpfung, deren Sinn sich im alltäglichen Umgang mit Menschen mit Behinderung zeigt. Es bedeutet soviel, wie die Suche nach den winzigen Details (Spuren), die das Leben und den Umgang miteinander praktikabel und angenehm (Glück) machen. Auch und gerade in Zeiten von Integration und Inklusion ist Spurenglück wichtig, denn es ist der Weg den anderen Menschen in seiner Realitätskonzeption zu verstehen oder sich einem Verstehen wenigstens anzunähern.

An diesem Punkt möchte Herr Wunderlich ansetzen, in dem er fachlich kompetent Erlerntes und persönliche Erfahrungen erörtert, um den Menschen, die täglich Umgang mit behinderten Menschen haben, ein wenig für deren Probleme und Wünsche zu sensibilisieren. Einfach gesagt: Herr Wunderlich versucht die Lebensrealität des Behinderten für nicht-behinderte Menschen verständlich zu machen oder wenigstens einem Verständnis anzunähern. Dies geschieht (unter anderem) mit Hilfe von Fallbeispielen, in denen reale Situationen analysiert und Konfliktpotential kenntlich gemacht werden soll.  

Die Kursgebühr beträgt 32,00 Euro, ermäßigt 25,60 Euro.

Anmeldung und weitere Infos ab sofort über volkshochschule@erfurt.de oder unter Tel. 0361 655-2950 in Ihrer Volkshochschule.

Ihr VHS-Team