Vormünzliche Zahlungsmittel: Letzte Führung und Finissage am 3. April

28.03.2013 17:30

Eine letzte öffentliche Führung in der Sonderausstellung "Vormünzliche Zahlungsmittel aus der Südsee und anderen Kulturen" gibt es am Mittwoch, dem 3. April, 17 Uhr im Druckereimuseum und Schaudepot im Benary-Speicher im Sparkassen-Finanzzentrum in der Brühler Straße 37. Im Anschluss, 18:30 Uhr, findet die Finissage zur Sonderausstellung statt.

Drei Besucher, links im Bild, schauen auf eine Vitrine, die sich rechts befindet.
Foto: Hohes Interesse: Besucher in der Ausstellung Vormünzliche Zahlungsmittel Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / S. Glaubrecht

Wie bereits die vorangegangenen Sonderpräsentationen nahm auch die jetzt zu Ende gehende  Ausstellung Bezug zu den ständigen Ausstellungen im Benary-Speicher, in diesem Falle auf die Erfurter Südseesammlung des deutschen Kolonialbeamten Wilhelm Knappe aus dem 19. Jahrhundert, heute im Bestand des Museums für Thüringer Volkskunde Erfurt.

Den Besuchern der Exposition wurden zahlreiche Beispiele früher Geldformen präsentiert. Schildpattschälchen, feine Matten und Ketten aus Delfin- oder Hundezähnen zeugten nicht nur vom hohen handwerklichen Können und der künstlerischen Ausdruckskraft ihrer Fertiger, sondern sie dienten auch ähnlichen Zwecken wie unser heutiges Geld. Die Stücke wurden erstmals unter dem neuen Aspekt ausgestellt und durch vormünzliche Objekte aus anderen Kulturen ergänzt.

Zur Ausstellung ist eine Begleitpublikation des Autorenpaares Carmen und Frank Fechner erschienen (ISBN 978-3-00-039778-3, Preis: 8 Euro). Über die Ostertage ist die Ausstellung nicht geöffnet.