Internationaler Tag der biologischen Vielfalt - Einweihung Informationstafel zur Artenvielfalt am Palmberg Molsdorf

23.05.2013 15:04

Anlässlich des Internationalen Tages der biologischen Vielfalt wurde am Mittwoch, dem 22. Mai, um 14 Uhr, am Palmberg in Molsdorf eine Informationstafel zur Artenvielfalt in der alten Allee eingeweiht.

In der Mitte steht eine Tafel, welche über die Artenvielfalt in der alten Baumallee am Palmberg in Molsdorf informiert. Links steht Jörg Lummitsch, Amtsleiter Umwelt- und Naturschutzamt, rechts sein Mitarbeiter Jens Düring.
Foto: Einweihung der Informationstafel zur Artenvielfalt in Molsdorf Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Wer kennt es nicht? Ein stattlicher Baum muss aus dem vertrauten Anblick weichen, da die Sicherheit für die Bürger nicht mehr gewährleistet werden kann. Und das hat oberste Priorität!

Doch sind im Einzelfall alle Möglichkeiten zur Rettung des Baumes ausgeschöpft? Das Umwelt- und Naturschutzamt will mit der Tafel über ein Projekt informieren und zeigen, dass sowohl der Schutz des Menschen vor herab fallenden Ästen als auch der Schutz wertvoller Lebensräume gemeinsam funktionieren können.

Als eine Art Modellprojekt werden an dem Feldweg die Verkehrssicherung einerseits und die Erhaltung von wertvollen Arten sowie der Naturschutz andererseits beachtet. Durch die Erhaltung der alten Bäume werden der Lebensraum sehr seltener Käferarten sowie das Jagdrevier von Fledermäusen und Vögeln geschützt.

Einige der alten Kastanien und Linden - die wohl noch aus Graf Gotters Zeiten stammen - sollten ursprünglich zur Verkehrssicherung des Feldweges im Jahr 2010 gefällt werden. Aufmerksame Bürger von Molsdorf machten jedoch auf die Bedeutung der Bäume als Lebensraum für seltene, geschützte und gefährdete Tier aufmerksam. Es wurde der Kompromiss gefunden, die zu fällenden Bäume lediglich verkehrssicher einzukürzen und weiter zu erhalten. So musste lediglich ein einziger Baum aus Sicherheitsgründen - er war vom Brandkrustenpilz befallen - gefällt werden.