Jahreshauptversammlung Stadtfeuerwehrverband 2014

16.04.2014 09:00

Am 12. April 2014 fand im großen Saal des Hauses der sozialen Dienste die gemeinsame Jahreshauptversammlung aller 29 Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Erfurt und die Delegiertenversammlung des Stadtfeuerwehrverbandes Erfurt e.V. statt.

Ansicht des Festsaales mit Präsidium und Gästen der Veranstaltung
Foto: Jahreshauptversammlung im Haus der sozialen Dienste Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Stadtfeuerwehrwart Jan Kerkmann konnte eine eindrucksvolle Bilanz des Jahres 2013 vorstellen. Die 698 Angehörigen der Einsatzabteilungen der freiwilligen Feuerwehr der Stadt bekämpften 305 Brände und waren bei 688 Hilfeleistungen zur Stelle. Sie sicherten 416 Veranstaltungen ab und bildeten sich in unzähligen Stunden theoretisch und praktisch weiter.

Ein kritischer Punkt war die relativ hohe Zahl von 17 Unfällen innerhalb der freiwilligen Feuerwehr, die aber glücklicherweise alle glimpflich ausgingen. Als große Herausforderung wird die Verbesserung der Einsatzbereitschaft unter Atemschutz intensiver angegangen werden.

Dem Stadtrat konnte für die Unterstützung bei den Investitionen, z. B. in das neue Feuerwehrhaus in Waltersleben, in neue Fahrzeuge und Schutzkleidung gedankt werden.

Stadtjugendfeuerwehrwart Martin Hellmuth berichtete über die zahlreichen Aktivitäten der 333 Kinder- und Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr. Höhepunkte waren das Zeltlager in Erfurt-Schwerborn welches gemeinsam mit dem Jugend-Wettbewerb durchgeführt wurde sowie das Fußballturnier. Natürlich blieb auch das gute Abschneiden der Jugendfeuerwehr Erfurt-Alach als Thüringer Vertreter beim Bundeswettbewerb nicht unerwähnt.

Der Vorsitzende des Stadtfeuerwehrverbandes legte Rechenschaft über die Arbeit des Vereins ab, durch die das Feuerwehrwesen in Erfurt immer wieder nachhaltig - z. B. auf politischer Ebene - unterstützt wird und informierte über den Stand aktueller Projekte wie einer Werbekampagne für neue Mitglieder in der freiwilligen Feuerwehr. Mit Stolz konnte auch auf die Busfahrt und die Jahresfeier für die 218 Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung verwiesen werden.

Der Leiter des Amtes für Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz, Leitender Branddirektor Tobias Bauer, präsentierte chronologisch die Höhepunkte des Jahres 2013 und stellte die erfolgreiche Bilanz der Feuerwehr Erfurt aus seinem Blickwinkel vor.

Der Dezernent für Bürgerservice und Sicherheit erhält eine Auszeichnung
Foto: Auszeichnung Beigeordneter für Bürgerservice und Sicherheit Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Natürlich wurde die Veranstaltung genutzt, um besonders verdiente Kameradinnen und Kameraden und Bürger auszuzeichnen sowie Berufungen in Führungspositionen der freiwilligen Feuerwehr durchzuführen.

Oberbürgermeister Andreas Bausewein, Beigeordneter Udo Götze und zahlreiche Vertreter der Landes- und Kommunalpolitik drückten ihre Hochachtung und ihren Dank für die Leistungen der freiwilligen Feuerwehr aus und bekräftigten ihre Unterstützung bei der Bewältigung der kommenden Aufgaben.