24 frisch sanierte Altbauwohnungen: Kommunale Wohnungsgesellschaft mbH Erfurt beendet Sanierungsmaßnahmen in der Mittelstraße

16.05.2014 11:15

Vor genau 12 Monaten wurde der Startschuss für die Sanierungsarbeiten der Altbauten Mittelstraße 2, 3, 7, 20 und 21 gegeben. Gestern, am 15. Mai 2014 beendet die KoWo offiziell die umfangreichen Sanierungsarbeiten. Das Ergebnis sind 24 frisch sanierte Altbauwohnungen mit acht 1-Zimmer-Wohnungen, einer 3-Zimmer-Wohnung und fünfzehn 4-Zimmer-Wohnungen.

Drei Personen pflanzen einen Baum in einem Innenhof, im Hintergrund die frisch sanierten Häuser.
Foto: Traditionell wurde auch diese KoWo-Sanierungsmaßnahme mit der Pflanzung eines Ginkgo-Baums abgeschlossen. Oberbürgermeister Andreas Bausewein, KoWo-Geschäftsführer Friedrich Hermann und KoWo-Aufsichtsratsvorsitzende Karola Stange nahmen die Pflanzung in ihre Hände. Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Alle Häuser wurden einer grundhaften äußeren und inneren Sanierung unterzogen, die nur im unbewohnten Zustand durchgeführt werden konnte. Die Häuser erhielten neue Dächer, Fenster und ein Wärmeverbundsystem, das in Anlehnung an die Bauzeit im 19. Jahrhundert gestaltet wurde. Die Wärmeversorgung und Warm­wasserbereitung erfolgt durch eine hocheffiziente Anlage mit modernster Brennwerttechnik. An die Hausrückseiten wurden Balkone angebaut, bzw. Terrassen angelegt.

Um attraktive und zeitgemäße Raumgrößen zu erhalten, wurde ein Teil der Wohnungen zu großzügigen 4-Zimmer-Wohnungen mit Wohnküche, Bad und Gäste-WC zusammengelegt und bieten damit viel Platz für Familien. Der Stil der Gründerzeit findet sich bei der Gestaltung der Treppenhäuser wieder. Die Innenhöfe wurden revitalisiert und erhielten dezent angelegte Rasenflächen mit kleinen Hecken und Sträuchern. Insgesamt investierte die KoWo rund 3,5 Millionen Euro in die fünf Häuser.