"Critical Mass" - eine kritische Masse von Stadtradlern

02.07.2014 08:07

Am Donnerstag, den 3. Juli ab 18 Uhr findet in Erfurt wieder eine "Critical Mass"-Fahrradrundfahrt statt.

Gemeinsam für das gute Klima in der Stadt - die kritische Masse

Radfahrer, Skateborder und Inlineskater befahren den nördlichen Juri-Gagarin-Ring
Foto: Erfurter Rollrunde Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / Christian Prechtl

Critical Mass heißt nicht nur eins von den 27 bisher angemeldeten Teams beim Stadtradeln in Erfurt, Critical Mass ist auch eine Bewegung darüber hinaus, die auf die Belange der Radfahrer und Radfahrerinnen aufmerksam machen will. Das geschieht regelmäßig in Erfurt mit großen Stadtrundfahrten. 

Dabei wird die "kritische Masse" von Radfahrern erreicht um im Verbund fahren zu können. Kritisch ist die Veranstaltung sicherlich auch weil Sie Forderungen für den Radverkehr speziell auch in Erfurt formuliert. Mit der Rundfahrt werden diese Forderungen thematisiert.

Da die Zielrichtung also eine ähnliche ist wie beim Stadtradeln, ist es kein Wunder, dass sich auch ein Team unter gleichem Namen beim Stadtradeln angemeldet hat. Bis zum 12. Juli 2014 kann man sich in Erfurt noch am Stadtradeln beteiligen. Dann endet das Stadtradeln mit der Thüringer Burgenfahrt.

Am 3. Juli 2014 startet die nächst Critical Mass Rundfahrt um 18 Uhr am Willy-Brandt-Platz vor dem Bahnhof.