10. Internationale Summerschool der Fachhochschule Erfurt

26.08.2014 10:34

Vom 23. August bis 06. September findet die 10. Internationale Summerschool der Fachhochschule Erfurt zum Thema „Kreative Konzepte zum Tourismus-Marketing mit Bezug zum mobilen Computing“ statt.

Eine Studentengruppe wird im Festsaal des Erfurter Rathauses begrüßt.
Foto: Beigeordnete Kathrin Hoyer (Bildmitte) begrüßte Studenten von sechs Kontinenten im Festsaal des Erfurter Rathauses. Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Das langjährige Organisationsteam um Prof. Dr. Klaus Merforth aus der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften und Projetkoordinatorin Kristin Thieme wird in diesem Jahr, und bei diesem Thema, unter anderem verstärkt durch Prof. Dr. Volker Herwig und Dr. Steffen Kern aus der Fachrichtung Angewandte Informatik. Gemeinsam möchten sie die teilnehmenden Studierenden animieren, ihre Ideen zu touristischen Besonderheiten Thüringens in einfallsreichen Apps darzustellen.

Nach mehrmonatiger Vorbereitungszeit erwarten die Organisatorinnen und Organisatoren zur „Jubiläumsveranstaltung“ 25 Studierende und Dozenten aus 4 Kontinenten – außer den traditionell mitwirkenden Teilnehmenden aus Deutschland und den ausländischen Partnerhochschulen in den USA, Russland, Ukraine, Pakistan sowie Indonesien wird erstmals auch ein Teilnehmer aus der Erfurter Partnerstadt Kati im afrikanischen Mali mitwirken.

Nach dem Kennenlernen und dem inoffiziellen Get-Together im Studentenzentrum Engelsburg am Wochenende wurde die Summerschool durch ihren Leiter Prof. Dr.-Ing. Volker Zerbe offiziell eröffnet. Gleich im Anschluss hielten Professor Herwig und der Existenzgründungsprofessor Schwarz die thematische Eröffnungsvorlesung. Die Erfurter Beigeordnete für Wirtschaft und Umwelt, Kathrin Hoyer, begrüßte die Gäste am Nachmittag im Festsaal des Rathauses.

Die Teilnehmenden der Summerschool werden sich in den folgenden 14 Tagen mit Marketing-Ideen zu 4 Themenkomplexen wie EGA, Zoopark, Golfressort Blankenhain sowie Schauspielhaus Erfurt beschäftigen und sollen hierzu je eine innovative App entwickeln. Zur Förderung des interkulturellen Arbeitens werden die vier Gruppen international gemischt und präsentieren ihre Ideen am Abschlusstag einer Jury. Die Ideenfindung wird durch Vorträge der acht mitwirkenden Erfurter Professoren, internationalen Dozenten, Experten aus Partnerorganisationen wie Erfurter Tourismus und Marketing GmbH, Thüringer Tourismus Gesellschaft, EGA und durch das Exkursionsprogramm mit Bezug zum Tourismus in Thüringen unterstützt.

Wie in jedem Jahr unterstützt ein studentisches Tutorenteam die Gäste während des Aufenthaltes nicht nur in der thüringischen Landeshauptstadt. In diesem Jahr besteht es aus Studierenden der Fachrichtungen Wirtschaftswissenschaften und Angewandten Informatik.

Neben Beiträgen der Teilnehmenden wird das Projekt durch den Verein der Freunde und Förderer der Fachhochschule Erfurt und Sponsoren wie Sparkasse Mittelthüringen, Stadtwerke Erfurt Gruppe, Thüringer Waldquell, TUI Reisecenter Bahnhofstrasse und die Budweiser Budvar Importgesellschaft unterstützt.