Comenius Regio: Beispiel guter Praxis

26.02.2016 08:16

Das Comenius-Regio-Projekt „Inklusive Bildung im kommunalen Raum“ wurde durch den Pädagogischen Austauschdienst als Beispiel guter Praxis ausgezeichnet.

Mann an Trommel
Foto: Deckblatt der Broschüre Comenius Regio Foto: © Pädagogischer Austauschdienst

Zwei Jahre haben das Amt für Bildung der Stadtverwaltung Erfurt und das Amt für Bildung der Stadt Fjell in Norwegen in einem von der EU geförderten Comenius-Regio-Projekt kooperiert. In dieser Zeit fand ein reger Austausch mit Hospitationen und Fortbildungsangeboten statt. Insgesamt 14 Erfurter Kitas, Schulen und Ämter waren am Projekt beteiligt, das von 2013 bis 2015 gefördert wurde.
Im Mittelpunkt stand die Frage, wie Kindertageseinrichtungen, Schulen, Freizeiteinrichtungen und Eltern kooperieren sollten, damit eine gelungen Integration von Kindern mit besonderen Bedürfnissen gelingen kann.

Im Zuge der Auszeichnung des Projektes als Beispiel guter Praxis entstand eine Broschüre, die Auskunft über die Ergebnisse des Projektes und über die Erfahrungen der Partner gibt.