Impulsregion stark gefragt auf der Jobmesse in Berlin

11.10.2017 09:26

Hunderte Interessierte haben sich am 7. und 8. Oktober 2017 am Salzufer in Berlin-Charlottenburg über Möglichkeiten in den Berufseinstieg informiert.

Es ist ein gut besuchter Messestand der Impulsregion Erfurt, Jena, Weimar, Weimarer Land zu sehen mit Beratungsgesprächen.
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Am vergangenen Wochenende stellten sich 110 Aussteller bei der Jobmesse Berlin den Fragen des zumeist jungen Publikums. Darunter auch die Impulsregion Erfurt, Weimar, Jena, Weimarer Land durch die Erfurter Wirtschaftsförderung vertreten. Zahlreiche Schüler, Studenten, Absolventen, Umschüler, Quereinsteiger und Flüchtlinge nutzten die Gelegenheit über Ausbildungs- und Studienplätze in Thüringen Kenntnis zu gewinnen. Einige Standbesucher kamen für ein nostalgisches Gespräch, weil sie selbst aus der Region stammen oder sich ihre Verwandten oder Freunde in der grünen Mitte Deutschlands ausbilden lassen, studieren oder arbeiten. Neben den Ständen gab es 16 Highlights in Form von Vorträgen, Workshops und Podiumsdiskussionen. Außerdem gab es den beliebten Bewerbungsmappencheck. In diesem Jahr sogar speziell für Flüchtlinge und Migranten. Als Messehalle diente das Autohaus als das Flaggschiff der Daimler AG, die Mercedes-Benz-Welt am Salzufer in Berlin-Charlottenburg. Das architektonische Meisterwerk bot mit seinem Arrangement aus exotischen Pflanzen, zwei Kletterwänden, der 20 Meter hohen Wasserwand sowie einem 750 Jahre alten Olivenbaum eine Top-Location für die Veranstaltung.