Sportabzeichen-Tour in Erfurt

12.06.2018 08:24

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) gastiert mit der Sportabzeichen-Tour am 21. Juni im Steigerwaldstadion Erfurt.

Kostenloses Ablegen des Sportabzeichens im Steigerwaldstadion

Männliche Person mit drei Kindern laufen auf der Tartanbahn
Foto: © DOSB / Meike Engels

Die Thüringer Landeshauptstadt ist die dritte Station der insgesamt zehn Orte umfassenden PR-Tour. Mit dabei sind auch zahlreiche Prominente wie Ex-Zehnkämpfer Frank Busemann, Stuntmodel Miriam Höller, die Ex-Eisschnellläuferinnen Gunda Niemann-Stirnemann und Daniela Anschütz-Thoms sowie Bahnrad-Sprinterin Kristina Vogel. Ausgerichtet wird der Sportabzeichentag vom Landessportbund Thüringen und dem Stadtsportbund Erfurt.

Sich nach der Arbeit noch etwas auspowern und sportlich betätigen – das ist möglich am 21. Juni beim Afterwork-Sportabzeichen. Von 16:00 bis 20:00 Uhr sind alle Interessierten, die ihre Fitness testen wollen, zum kostenlosen Ablegen des Deutschen Sportabzeichens ins Steigerwaldstadion Erfurt eingeladen. Ob allein, mit Kollegen, Freunden oder der Familie – die Teilnahme am 21. Juni verspricht jede Menge Spaß und tolle Belohnungen. Auf die besten Familien mit mindestens drei Teilnehmern aus zwei Generationen warten Sachpreise. Zudem macht sich Erfurt für das inklusive Sportabzeichen stark, Menschen mit und ohne Behinderung versuchen gemeinsam die Vorgaben zu erfüllen.

Profitipps gibt es von prominenten Athleten. Die Sportabzeichen-Botschafter um Ex-Zehnkämpfer Frank Busemann (Olympia-Silber 1996 in Atlanta), Paralympics-Goldmedaillengewinner Johannes Floors und Stuntmodel Miriam Höller coachen jeden Teilnehmer und machen so den Sportabzeichentag zu einem ganz persönlichen Erlebnis. Auch die Thüringer Sportstars sind dabei. Zugesagt haben Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel, Rennrodel-Weltmeisterin Tatjana Hüfner sowie die beiden Ex-Eisschnellläuferinnen Gunda Niemann-Stirnemann und Daniela Anschütz-Thoms. Neben dem sportlichen Spaß wartet ein tolles Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Kletterberg und dem LSB-Maskottchen „Muskelkater“ auf die Teilnehmer.

Bei Stadtwette winken für 25 Sportvereine je 200 Euro

25 Sportvereine können beim Sportabzeichentag zudem ihre Vereinskasse aufbessern. Denn die Sparkasse Mittelthüringen wettet, dass es die Ausrichter nicht schaffen, mindestens 25 Sportvereine mit jeweils zehn Mitgliedern dazu zu bewegen, sich der Herausforderung zu stellen und am Sportabzeichentag teilzunehmen. Der Wetteinsatz sind 5.000 Euro – jeder der Vereine erhält also 200 Euro für die Vereinskasse.

Bevor am Nachmittag die Jedermänner und Sportvereine an der Reihe sind, wird am 21. Juni bereits am frühen Morgen das Sportabzeichen abgelegt. Nach der offiziellen Eröffnung 09:00 Uhr mit dem „Muskelkater“ und dem DOSB-Maskottchen „Trimmy“ erfolgt von 09:30 Uhr an die Sportabzeichen-abnahme für Schulen. Rund 2.000 Schüler aus Erfurt und Umgebung haben sich angesagt. Ab 13:30 Uhr bieten die Ausrichter die Sportabzeichenabnahme für Bundeswehr, Polizei und Zoll an.

Beim Sportabzeichen muss in den vier Kategorien Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination jeweils eine Disziplin absolviert sowie die Schwimmfähigkeit nachgewiesen werden. Die Schwimm-Disziplinen können an diesem Tag kostenlos in der Roland-Matthes-Schwimmhalle neben dem Steigerwaldstadion abgelegt werden. Im und um das Stadion werden alle Disziplinen außer Nordic Walking, Gerätturnen und Radfahren angeboten.

Eine Voranmeldung ist nicht nötig.