Brand Deponie Schwerborn

12.02.2014 11:09

Am 11. Februar 2014 brannte es in den Abendstunden auf der Deponie Schwerborn.

Brennendes Recyclingmaterial auf einer Lagerfläche mit offener Flamme
Foto: Brennendes Recyclingmaterial auf einer Lagerfläche der Deponie Erfurt Schwerborn Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Am 11. Februar 2014  wurde die Feuerwehr Erfurt um 18:22 Uhr zu einem Brand auf die Deponie Schwerborn gerufen. Ein Mitarbeiter der Deponie hatte den Brand bemerkt und über einen Handdruckmelder aus einem benachbarten Gebäude die Feuerwehr alarmiert. Auf einer Fläche von 25 mal 50 Metern wurde Kunststoff mit einer Lagerhöhe von 6 Metern zur weiteren Verarbeitung gelagert. Auf dieser Lagerfläche war aus noch ungeklärter Ursache ein Brand ausgebrochen.

Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehrwachen 1 und 2 sowie die Freiwilligen Feuerwehren Stotternheim, Büßleben, Dittelstedt, Schwerborn und Vieselbach trafen als erste Kräfte an der Einsatzstelle ein. Auf Grund der vorgefundenen Situation wurden weitere Freiwillige Feuerwehren nachalarmiert. Diese kamen aus den Ortsteilen Ilversgehofen, Marbach, Gispersleben und Mittelhausen.

Um das Feuer zu löschen, musste eine 300 Meter lange Schlauchleitung von einem Löschteich zur Brandstelle verlegt werden. Die Feuerwehr setze sieben Strahlrohre und zwei Wasserwerfer zur Brandbekämpfung ein. Das Lagergut wurde mit Hilfe eines Radladers und eines Greifers auf Lastkraftwagen verladen und zu einer Sonderablagefläche verbracht, um dort abgelöscht zu werden.

Ein Mitarbeiter der Deponie wurde beim Versuch der Erstbrandbekämpfung verletzt und musste durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt werden.