Balkonbrand in Wohnhochhaus Warschauer Straße

09.12.2014 08:03

Balkonbrand in Wohnhochhaus Warschauer Straße

Feuerwehrfahrzeuge bei Nacht vor einem Haus an dem der Balkon brennt
Foto: Balkonbrand Warschauer Straße Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Am 8. Dezember 2014 wurde um 23:34 Uhr über den Notruf 112 ein Zimmerbrand in der Warschauer Straße gemeldet. Das Wohnhaus ist ein 10-geschossiges  Gebäude, welches im Sprachgebrauch als Wohnscheibe bezeichnet wird.

Durch den eintreffenden Einsatzleiter wurde bei der Lageerkundung festgestellt, dass im Erdgeschoss ein Balkon brennt und die Flammen bis in das 1.Obergeschoß schlagen. Die Fensterscheiben zur Wohnung wurden durch das Feuer zerstört und es drohte ein Übergreifen des Feuers.

Der Aufenthaltsort der Mieter im Erdgeschoss war zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt.

Durch den Einsatzleiter wurde der Angriffstrupp des Hilfeleistungslöschfahrzeuges (HLF) zur Brandbekämpfung auf dem Balkon eingeteilt und ein weiterer Trupp zur Kontrolle der Wohnung im Innenangriff eingesetzt. In der Wohnung wurden keine Personen gefunden.

Zum Schutz des Treppenhauses vor Rauchgasen wurde in der Tür der betroffenen Wohnung ein mobiler Rauchschutzvorhang eingesetzt. Durch den gleichzeitigen Einsatz eines Überdruckbelüfters wurde diese Maßnahme unterstützt. 

Die vorhandenen automatisch schließenden Rauchschutztüren haben eine Rauchausbreitung auf die Flurbereiche verhindert.

23:58 Uhr wurde Feuer aus gemeldet und die Gefahr eines Feuerüberschlages auf andere Geschosse verhindert. 

Die über dem Brandgeschoss liegende Wohnungen  wurden mit einem Messgerät auf das Vorhandensein von Kohlenmonoxid überprüft.

An der Einsatzstelle waren 34 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst tätig.