Brand Doppelhaushälfte Erfurt-Gispersleben

20.01.2016 07:38

Am 19.01.2016, 22:07 Uhr wurden der Löschzug 1 der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehren Erfurt-Gispersleben und Erfurt-Ilversgehofen zum Brand einer Doppelhaushälfte nach Erfurt-Gispersleben alarmiert.

Viel Rauch dringt aus dem Dochgeschoss einer Doppelhaushälfte. Es ist Nacht. Die Einsatzstelle wird ausgeleuchtet. Das Führerhaus der Drehleiter und zwei Feuerwehrleute sind von hinten zu sehen.
Foto: Hilfeleistungslöschfahrzeug Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Ein Bewohner hatte den Brand im Grenzweg bemerkt und umgehend die 112 angerufen. Beim Eintreffen des Löschzuges der Berufsfeuerwehr war eine starke Rauchentwicklung sichtbar. Der Rauch kam aus dem Dachgeschoss unter den Ziegeln und den Gaubenfenstern.

Die Bewohner wurden umgehend in Sicherheit gebracht und das Gebäude stromlos geschaltet. Das Feuer im 1. Obergeschoss wurde mit einem C-Strahlrohr gelöscht. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden, zeitnah wurde "Feuer aus" gemeldet. Das Gebäude ist nicht mehr bewohnbar.

Zur Verstärkung der schon eingesetzten Einsatzkräfte wurden zeitnah die Freiwilligen Feuerwehren Gispersleben und Ilversgehofen nachgefordert.

01:47 Uhr wurde die Einsatzstelle an die Polizeiinspektion übergeben.